Die Blaue Nacht in Nürnberg

Eine Impression der Blauen Nacht in Nürnberg.

Die Blaue Nacht findet seit dem Jahr 2000, dem Jahr des Nürnberger Stadtjubiläums, als Lange Nacht der Kunst und Kultur in Nürnberg statt und lockt jedes Jahr im Mai rund 130.000 Besucher in die Altstadt.
"Alles bleibt anders!" Dieses, zunächst etwas unsinnig klingende – interne - Motto, passt genau auf die Blaue Nacht. Da gibt es Vertrautes wie das überall präsente blaue Licht, doch schon die faszinierende Projektion an der Nürnberger Burg und die Inszenierung des Hauptmarktes kommen jedes Jahr im neuen Gewand daher. Neben diesem inoffiziellen Motto gibt es in jedem Jahr ein offizielles Thema, das alle Beiträge der Blauen Nacht inspiriert, wie etwa die „Zeit(en)“, die „Insel“ oder das „Firmament“. Auch so zeigt sich jede Blaue Nacht von einer neuen Seite.

In mittlerweile allen, ca. vierzig Kunst- und Kulturinstitutionen der Nürnberger Altstadt stehen Musik, Tanz, Theater, Kleinkunst, Führungen, Performances und Installationen auf dem Programm. Darüber hinaus bietet die Blaue Nacht Künstler/innen, die aus dem Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb hervorgegangen sind, die Gelegenheit, ihre Kunstwerke/-projekte (Licht-Installationen, Installationen, Hörkunst, Performances, Interaktionskunst, etc.) einem breiten Publikum in Innenhöfen, auf den Plätzen und Straßen der Innenstadt für eine Nacht zu präsentieren.
Die Blaue Nacht hat zwei Zeitschienen. Die erste beginnt um 19:00 Uhr und endet um 01:30 Uhr. Einige Institutionen bieten ein Late-Night-Programm an, das von ca. 00:00 Uhr bis 04:00 Uhr dauert.

Eindrücke von den bisherigen Blauen Nächten vermittelt die Website www.blauenacht.nuernberg.de.

Kontakt:
Christel Paßmann
Kulturreferat/Projektbüro
Hauptmarkt 18
90317 Nürnberg
Tel: 0911/231-6854
Fax: 0911/231-2001

Teilen: