Das Nürnberger Frühlingsfest

Das größte nordbayerische Volksfest bietet ein buntes Programm für Jung und Alt. Auf dem Festplatz rund um den Dutzendteich sorgen zahlreiche Fahrgeschäfte und Vergnügungsbetriebe für spannenden Nervenkitzel und vergnügliche Entspannung.
Das größte nordbayerische Volksfest bietet ein buntes Programm für Jung und Alt. Auf dem Festplatz rund um den Dutzendteich sorgen zahlreiche Fahrgeschäfte und Vergnügungsbetriebe für spannenden Nervenkitzel und vergnügliche Entspannung.

Der Duft von gebrannten Mandeln schwebt in der Luft, Gerstensaft schäumt in den Maßkrug, Achterbahnen donnern um die engen Kurven. Die knusprige Hax'n, der Ochs vom Spieß, das "Gigerla" oder ein "Gwedelter" - "Genießer" halten sich die Waage mit den "Mutigen", denen nichts hoch und schnell genug geht, und die sich von modernster Technik in den fränkischen Volksfesthimmel wirbeln lassen. Zweimal im Jahr heißt es: "o` zapft is". Wenn Petrus mitspielt, dann sind es wohl zwei Millionen Menschen, die sich jeweils beim Frühlingsfest (Start immer am Ostersamstag) oder auf dem Volksfest im Herbst (Beginn Ende August) drängen.

Besonders beliebt (weil Geld sparend): die "Familien - Nachmittage" jeweils am Mittwoch. Hier lautet die Devise: Halbe Preise an allen Fahrgeschäften - erheblich reduzierte Preise bei vielen anderen Angebote.
Das Publikum ist so vielschichtig wie der bunte Zauber auf dem Festplatz. "Jazzer" oder die Freunde der volkstümlichen Musik - sie alle finden "ihre" Musik auf dem Volksfest ebenso wie die Liebhaber des Rocks. Jeder in "seinem" Festzelt - ohne den anderen zu stören.
Ja und schließlich ist es auch noch ein großes Fest für die Kinder! Aber die lassen ohnehin keine Ruhe, wenn die Volksfestzeit gekommen ist: "Mama, Papa - geh'n ma hald jezadla amol naus zum Karussellfahr'n!"

Weitere Infos:

Schaustellerverband Nürnberg
Tel.: 0911-468 600
www.volksfest-nuernberg.de

Teilen: