Die Hallertorbrücke in Nürnberg

Die Hallertorbrücke in Nürnberg

Die Hallertorbrücke wurde im Jahre 1564 als zweibogige Holzbrücke errichtet.

Sie steht vor der letzten Stadtmauer am Pegnitzausfluss, was den alten Namen "Brücke vor dem Hallertürlein" erklärt.

Durch das Frühjahrshochwasser im Jahre 1595 wurde sie wie Fleischbrücke, Henkersteg und andere zerstört und im Jahre 1598 als Eichenholzbrücke über einem Steinpfeiler wieder errichtet.

Im Laufe des 17. Jh. wurde sie mehrfach ausgebessert, bis sie schließlich im Jahre 1697 zweibogig aus Stein umgebaut wurde.

Seit 1937 steht ein Beethovendenkmal in einer kleinen Anlage auf der Brücke.

Teilen: