Nürnbergs Kindermuseum

Zwei große Themen werden im Kindermuseum in Nürnberg den Kindern und Familien lebendig angeboten, "Der Alltag der Urgroßeltern" und "Die Umwelterlebnisstation -Schatzkammer Erde-"

Das Museum im Koffer e.V. arbeitet seit 20 Jahren als mobiles Kindermuseum in Nürnberg und Süddeutschland. Es verfolgt mit handlungsorientierten Methoden das Ziel, Kindern die Geschichte sowie Phänomene und Zusammenhänge unserer Welt näher zu bringen und damit verständlicher zu machen. Seit April 2001 betreibt dieses mobile Museum zusätzlich das Kindermuseum Nürnberg (im Kachelbau) als stationäres Standbein.

Zur Geschichte des Kindermuseums:
Zwei große Themen werden hier den Kindern und Familien lebendig angeboten:

- Der Alltag der Urgroßeltern
- Die Umwelterlebnisstation "Schatzkammer Erde"

Das Museum im Koffer ist die mobile Form eines lebendigen Museums für Kinder. Seine Mitarbeiter reisen mit dem Bus zu Schulen und Freizeiteinrichtungen, sind aber auch auf Anfrage im Großraum Nürnberg und in ganz Süddeutschland unterwegs. Zu verschiedenen Themen wie Mittelalter, Leben in anderen Ländern, Evolution, Steinzeit oder Raumfahrt bringen die Mitarbeiter jeweils eine Vielzahl von Gegenständen und Informationsmaterial mit.

Die Kinder können dann in Gruppen oder einzeln ganze Handlungsabläufe der Vergangenheit nachvollziehen und ausprobieren.
Seit dem 22. April 2001 betreiben die Mitarbeiter des Museums im Koffer zusätzlich zu ihrer mobilen Arbeit das Kindermuseum Nürnberg, das zusammen mit dem Kinderzirkus CRI-CRI und dem Theater Mummpitz im renovierten Kachelbau auf dem ehemaligen Schlachthofgelände untergebracht ist. Das Kindermuseum präsentiert auf zwei Stockwerken in interaktiven Ausstellungen zwei Themen aus der Angebotspalette des Museums im Koffer: den "Alltag der Großeltern" und die "Schatzkammer Erde". Die Kinder können nach Herzenslust forschen und experimentieren, denn hier ist Anfassen nicht nur erlaubt, sondern vielmehr erwünscht.

Im ersten Obergeschoss befindet sich auf einer Fläche von 300 m² eine Mitmachausstellung zum Thema "Alltag der Urgroßeltern".
Rund um einen Kolonialwarenladen, eine rekonstruierte Bäckerei mit funktionsfähigem Backofen sowie eine Wohnung und ein Waschhaus werden alte Dinge wieder zum Leben erweckt. Hier können die Kinder Brot backen, kochen, Wäsche waschen usw.
Das Thema "Schatzkammer Erde" bildet den Ausstellungsschwerpunkt im zweiten Obergeschoss. In sieben spannenden Etappen in einer Umwelterlebnisstation können die Kinder u.a. das Innere eines Computers oder einer menschlichen Zelle bereisen oder den Speiseplan von Bodentieren erforschen. Es geht hierbei darum, den Kindern möglichst viele Zusammenhänge und ein gewisses Verantwortungsbewusstsein zum Thema Mensch und Natur zu vermitteln.

Adresse:
Kindermuseum Nürnberg
Kinderkulturzentrum Kachelbau
Michael-Ende-Str. 17
90439 Nürnberg
Tel.: 0911/ 60 00 40
Fax: 0911/ 6 00 04 59


Informationen zu den Öffnungszeiten & Preisen finden Sie hier.



Anfahrt:
U-Bahn U2: St. Leonhard, Fußweg 5 Minuten
ab Mitte 2002: U-Bahn U2: Rothenburger Straße, Fußweg 3 Minuten

Autor:
www-Büro der Stadt Nürnberg

Teilen: