Das Uhrenmuseum / Uhrensammlung Karl Gebhardt in Nürnberg

Ausstellung im Uhrenmuseum in Nürnberg

Mit rund 1250 Exponaten, fast 1000 davon sind ausgestellt, ist diese Sammlung europaweit eine der bedeutendsten ihrer Art. In der Nürnberger Akademie am Gewerbemuseumsplatz haben die von Karl Gebhardt gesammelten Uhren eine fast rund um die Uhr geöffnete Heimat gefunden.


Zur Geschichte des Museums:
Eindrucksvoll veranschaulicht die Uhrensammlung Karl Gebhardts die Entwicklungsgeschichte der tragbaren Uhren, von der Taschenuhr bis zur Funk-Solar-Uhr, von Peter Henlein bis in die heutige Zeit.

Außerdem dokumentiert sie lückenlos, dass der süddeutsche Raum und Nürnberg auch ein wichtiges Zentrum für die Uhrenherstellung war. Der Juwelier, Diplom-Kaufmann und Ingenieur Karl Gebhardt gilt in der Uhrenwelt als wichtiges "Zahnrad". Er hat als Erfinder und Vordenker in Europas Uhrenindustrie einen sehr guten Namen erlangt und war an der Entwicklung sowie Markteinführung von Quarzuhren beteiligt und ist Erfinder der Funkuhr und Funk-Solar-Uhr.

Adresse:
Nürnberger Akademie,
Gewerbemuseumsplatz 2
90403 Nürnberg

Anfahrt:
U-Bahn U2: Wöhrder Wiese, Fußweg 3 Minuten
U-Bahn U1: Hauptbahnhof, Straßenbahn 8/S9: Marientor, Fußweg 3 Minuten

Autor:
www-Büro der Stadt Nürnberg

So finden Sie unser schönes Uhrenmuseum in Nürnberg.
Teilen: