05.05.2017

von B° RB

U18 des Nürnberger Basketball Club

Nürnberg Falcons BC: NBC im Top4 des Deutschen U18-Pokals

Teamfoto der U18 der Nürnberg Falcons

Viel Grund zum Jubeln gab es am vergangenen Wochenende beim Nürnberger Basketball Club. Nach dem zweiten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft vor wenigen Wochen, holte das Team von Coach Nico Dilukila mit Siegen gegen München und Breitengüßbach souverän die Südostdeutsche Meisterschaft.

Der Jubel war grenzenlos bei der U18 des Nürnberger Basketball Club. Erst lange Zeit nach dem obligatorischen Siegerfoto in den frischgedruckten Meister-T-Shirts, begannen Trainer Nico Dilukila und seine Jungs zu begreifen, was ihnen da im Herzen der bayerischen Lan- deshauptstadt gelungen war. Beim Finale um den Titel in der U18 RLSO kam es zu einer Quasi-Neuauflage der Bayerischen U18 Meisterschaft. So hießen die Gegner erneut TS Jahn München und TSV Breitengüßbach.

Pausenführung für München

Im ersten Spiel, gegen die gastgebenden Münchener, wollte der NBC Revanche für die Nie- derlage vor wenigen Wochen in eigener Halle nehmen. Entsprechend engagiert und moti- viert gingen Jugendnationalspieler Matthew Meredith und Co. dann auch zu Werke. Doch auch die Hausherren hatten sich einiges vorgenommen und so sahen die Zuschauer in der Dachauerstraße eine sehr unterhaltsame, hochklassige und abwechslungsreiche erste Hälfte. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und mit den eigenen Fans im Rücken erspielte sich München nach 20 Minuten eine 48:42-Führung.

Geglückte Revanche

Coach Dilukila nutzte die Halbzeitpause, um seine Spieler an die eigenen Stärken zu erin- nern und fand damit genau die richtigen Worte. Die Mittelfranken kamen mit mehr Energie aus der Kabine, trafen die wichtigen Würfe und hatten in Ben Gahlert (32 Punkte) und Matthew Meredith (36 Punkte) die überragenden Spieler in ihren Reihen. Münchens Vorsprung schmolz zusammen und langsam aber sicher kippte die Partie. Alvaro Gonzalez tat auf Seiten der Gastgeber zwar alles, um seine Mannschaft im Spiel zu halten, doch der NBC war nun nicht mehr aufzuhalten. Lukas Häuslein holte einen Rebound nach dem anderen, Kevin Ploß und Pedja Veljokvic steuerten wichtige Punkte bei. Mit viel Herz, toller Team- Defense und den richtigen Entscheidungen in der Offensive gewann Nürnberg schließlich mit 99:89. Der erste Schritt zum Titel war getan.

NBC tonangebend

Spiel 2 gegen den TSV Breitengüßbach – gleich im Anschluss – nahm einen etwas anderen Verlauf als die Auftaktbegegnung. Trotz der hohen physischen Belastung gaben die Spieler des NBC vom Tip-off an das Tempo vor und erspielten sich früh eine Führung, die zum Ende des ersten Viertels auf sechs Punkte anwuchs (22:16). Auch die Oberfranken bekamen Matthew Meredith nicht in den Griff und schienen zudem an der Treffsicherheit des ande- ren Nürnberger Nationalspielers, Manuel Feuerpfeil, zu verzweifeln, der einen großen Anteil an der 44:30-Pausenführung hatte.

Kraftakt beschert Titel

Auch nach dem Seitenwechsel war Nürnberg die bessere Mannschaft, wenngleich Breitengüßbach nach 30 Spielminuten auf neun Punkte herankam (53:44). Im Schlussvier- tel war es dann ein Kraftakt der gesamten Mannschaft, der den Unterschied machen sollte. Der Vorsprung wurde geschickt verwaltet und war nie ernsthaft in Gefahr. Nach 40 Spiel- minuten gewann der NBC 70:58 und holte damit souverän den Titel in der RLSO.

How sweet it is – Top4 in Nürnberg

Coach Dilukila war stolz: „Das war ein echter Kraftakt meiner Mannschaft. Wir haben heute zwei sehr starke Gegner besiegt und uns verdient den Titel geholt. Ich freue mich sehr für die Jungs. How sweet it is!“ Ralph Junge, der ebenfalls in München vor Ort war und mit auf der Trainerbank Platz nahm, war ebenfalls voll des Lobes. „Wir sind sehr stolz auf den Er- folg der U18. Vor drei Jahren haben wir mit der Förderung der Mannschaft des Jahrgangs 2000 begonnen, der Einzug ins Top4 ist ein großes Kompliment an die Arbeit der Trainer des NBC“, so der Sportliche Leiter der Nürnberg Falcons. Das Top4 findet am 20./21. Mai oder 27./28. Mai in Nürnberg statt.

Es spielten (TS Jahn München, TSV Breitengüßbach): Matthew Meredith (36, 31), Ben Gahlert (32, 6), Manuel Feuerpfeil (8, 18), Predrag Veljkovic (9, 2), Lukas Häuslein (4, 6), Kevin Ploß (6, 1), Paul Brüggenthies (0, 4), Christenvie Kwilu (3, 0), Noah Reichart (1, 2), Markus Syring (0, 0).

Passend zum Thema

Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH präsentiert: Harlem Globetrotters - World Tour 2017. Die spektakuläre Basketballshow für die ganze Familie

Mit Gut Ising durch das Reiterjahr 2017: Plätze für die Reitkurse und Pferdesport-Lehrgänge sichern


EM-Qualifikation und Weltcup in Unterjoch: Wettbewerbe am 21./22. Januar – 500 Tiere gemeldet – 
Schneefall und Frost sorgen für ideale Bedingungen

Mehr aus der Rubrik

Beschwingter Nachmittag im Tucherhof für Nürnberg Falcons

Nürnberg Falcons und Albrecht Dürer Airport Nürnberg beschließen langfristige Partnerschaft

Fünf Siege in Folge: Nürnberg Falcons gehen in der NBBL weiter ihren Weg

Teilen: