18.12.2016

von B° RB

Vortrag über Nürnberg zur Zeit der Staufer

In ihrem Vortrag "Burgus Nurenberg" beleuchtet Dr. Birgit Friedel Nürnberg zur Zeit der Staufer. Sie spricht am Mittwoch, 21. Dezember 2016, um 18 Uhr im Stadtmuseum im Fembo-Haus, Burgstraße 15. Der Eintritt ist frei

Albert Christoph Reindel: Inneres der Oberkapelle der Burg, 1825. Federzeichnung und Aquarell auf Papier

Historische Urkunden zur Stauferzeit sind nur spärlich vorhanden. Der Vortrag erklärt, welche weiteren Quellen zur Verfügung stehen und wie man sich Nürnberg im 12. und frühen 13. Jahrhundert vorstellen kann.

Dr. Birgit Friedel forscht seit 25 Jahren zur Geschichte der Kaiserburg Nürnberg und gilt als versierte Spezialistin unter anderem für Mittelalterarchäologie sowie die frühe Geschichte Nürnbergs.

Sie leitete 1991 die Ausgrabungen im Palas und schrieb ihre Dissertation über die Baugeschichte der Burg. Heute ist sie im Bereich der Museums- und Ausstellungsgestaltung tätig und lehrt an der FH Triesdorf Kulturmanagement.

Auf der Kaiserburg verantwortet sie bei den momentanen Umbauten die Fachbauleitung Archäologie.

Passend zum Thema

Unter dem Label "Law & Legal" erteilen fortgeschrittene Bayreuther Jurastudierende ehrenamtlich anderen Studierenden auf dem Campus sowie Geflüchteten Rechtsrat

Fisch! Motivationsvortrag: Am 10.12.2016, 19:30 Uhr, im Kulturboden Hallstadt

In seinem Vortrag "Des Reiches Schatzkästlein: Nürnberg und die Reichskleinodien" beleuchtet Historiker Prof. Dr. Wolfgang Wüst die Geschichte des Kronschatzes und seine Beziehung zu Nürnberg

Mehr aus der Rubrik

Fotografien von Jonathan Danko Kielkowski. Ausstellung im Künstlerhaus Nürnberg vom 15. Juni bis 16. Juli 2017

"Dirndl, Pizza, Dudelsack - So sind wir Europäer, oder nicht?". Fotoausstellung mit EU-Rallye im Internationalen Haus Nürnberg

70 Jahre Künstlergruppe "Der KREIS". Symposium und Ausstellung in Nürnberg

Teilen: