14.01.2016

von Germanisches Nationalmuseum Nürnberg LP

Der Blick in den Raum

Wohnen vom Mittelalter bis heute. Kombiführung im Germanischen Nationalmuseum und der Kunsthalle stellt Interieurs aus sechs Jahrhunderten vor.


Kombiführung im Germanischen Nationalmuseum und der Kunsthalle Nürnberg

Thema: Der Blick in den Raum. Das Interieurbild vom Mittelalter bis zur Gegenwart

am Sonntag, 17. Januar 2016 um 14:30 Uhr

€ 2,- zzgl. Eintritt in beide Museen

Die Nürnberger Kunstszene ist vielschichtig und hat viel zu bieten. Diese Tatsache machen sich jetzt das Germanische Nationalmuseum und die Kunsthalle Nürnberg zu nutze. Eine Kombi-Führung am Sonntag, 17. Januar 2016 um 14:30 Uhr ermöglicht erstmals umfassende Einblicke in die Kunst der Interieurs aus sechs Jahrhunderten.

Bildwerke aus der historischen Sammlung des GNM werden durch die aktuelle Sonderausstellung der Kunsthalle bis in die Gegenwart fortgeführt.

Ein Interieur zeigt den Blick in den Innenraum eines Gebäudes: Auf Verkündigungsszenen des 15. Jahrhunderts ist die Behausung Mariens detailreich zu sehen, im Barock schildern Interieurs bürgerliche Wohnstuben oder repräsentative Foyers. Das 19. Jahrhundert widmet sich dann der häuslichen Gemütlichkeit und stellt das familiäre Leben in den Mittelpunkt. Und auch die zeitgenössische Fotografie kennt den Blick in private Innenräume. Die Kombi-Führung beginnt am Sonntag, 17. Januar 2016 um 14:30 Uhr im Germanischen Nationalmuseum. Hier werden die Anfänge des Interieurbildes aufgezeigt. Der anschließende Besuch der Sonderausstellung „Homebase. Das Interieur in der Gegenwartskunst“ in der Kunsthalle ergänzt mit herausragenden zeitgenössischen Positionen. Fotografien, Installationen und Gemälde belegen den aktuellen, äußerst vielschichtigen Umgang mit dieser traditionsreichen Bildgattung. Sie werfen darüber hinaus Fragen nach dem heutigen gesellschaftlichen und psychologischen Stellenwert privater Wohnwelten auf.

Die Führung in zwei Museen dauert insgesamt rund zwei Stunden und kostet 2,- € zuzüglich des Eintritts in beide Ausstellungshäuser. Treffpunkt ist in der Eingangshalle des GNM.

Passend zum Thema

Schwungvoll ins Neue Jahr: Am 13. Januar 2016 laden Studierende der Hochschule für Musik zu einem kostenlosen Jazz-Konzert.

Am Sonntag, 10. Januar lädt das Germanische Nationalmuseum zu einem Aktionstag "Tag der Mode".

Mehr aus der Rubrik

Bei der Reihe „Objekt im Fokus“ im GNM ist die Meinung der Besucher gefragt. In der Führung geht es am 11. Juni in die aktuelle Sonderausstellung.

Führung: Ein ganz besonderer Saft: Wein in Kunst- und Kulturgeschichte am 5. Juni 2016 im Germanischen Nationalmuseum.

Im Naturkundehaus im Tiergarten stellt die Hobbyfotografin Katerina Mirus großformatige Raubkatzenfotos aus.

Teilen: