10.02.2016

von VAG Nürnberg B° LP

Eventbahn Extratour

Schon seit drei Monaten dreht die Extratour, die Eventbahn der VAG Nürnberg, ihre Runden durchs Stadtgebiet.


Schon seit drei Monaten dreht die Extratour, die Eventbahn der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg, ihre Runden durchs Stadtgebiet. Das Feiererlebnis der besonderen Art kommt gut an und immer mehr Menschen buchen eine Fahrt mit Nürnbergs größter Partylimousine.

Ab Samstag, 13. Februar 2016 geht es – nach kurzer Winterpause – wieder los mit den Themenfahrten in der Extratour. Wer mitfahren möchte, reserviert vorab einen Platz, entweder im Internet unter vag.de/veranstaltungen oder über das VAGServicetelefon unter 09 11/ 2 83-46 46.

Künftig startet die silberglänzende Eventbahn alle zwei Wochen dienstags um 15.00 Uhr zur Kaffee- und Kuchentour. Los geht die zweistündige Rundfahrt am Historischen Straßenbahndepot St. Peter in der Schloßstraße 1. Pro Person kostet die Fahrt 17 Euro, ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee sind inklusive.

Immer donnerstags, nach getaner Arbeit, bietet die VAG um 18.00 Uhr eine After-Work-Tour an. Die zweistündige Fahrt beginnt ab Hauptbahnhof und kostet für jeden Teilnehmer – inklusive einem Getränk und einem kleinen Snack – 19 Euro.

Und auch das ist möglich: Samstagsfrühstück in der Extratour. Die Bahn startet dazu jede Woche um 10.00 Uhr am Historischen Straßenbahndepot St. Peter und chauffiert ihre Fahrgäste zwei Stunden durchs Nürnberger Stadtgebiet. Bei der Anmeldung zur Frühstücksfahrt können die Teilnehmer wählen zwischen einem Weißwurst-Frühstück für 19 Euro, einem Continental Frühstück für 25 Euro oder dem Französischen Frühstück für 18 Euro.

Individuelle Feier in der Extratour
Neben den öffentlichen Fahrten, die jeden zweiten Dienstag sowie jeden Donnerstag und Samstag auf dem Plan stehen, kann man die Eventbahn, wie auch viele andere historische Fahrzeuge, für geschlossene private Veranstaltungen mieten. Anfragen nimmt die VAG unter Extratour@vag.de gerne entgegen. Bei den Events fährt ein Chauffeur die Bahn durchs Stadtgebiet, während es sich die Feiernden in der Lounge oder an der Theke gemütlich machen können. Aus der Küche gibt es je nach Wunsch verschiedene Getränke und Speisen und in der Entertainment-Ecke können die Partygäste ihre eigene Musik auflegen oder einen Alleinunterhalter engagieren, der für gute Stimmung sorgt. Die Eventbahn der VAG bietet in jedem Fall ein außergewöhnliches und unvergessliches Feiererlebnis auf Schienen.

Vom Straßenbahnoldtimer zur Eventbahn
Bis zu 50 Menschen können in dem 20 Meter langen, 326 PS starken und 28 Tonnen schweren, umgebauten Straßenbahnwagen aus dem Jahr 1964 feiern und Spaß haben. Die Straßenbahn ist ein Gelenktriebwagen der sogenannten 300er Baureihe – die bis zur Jahrtausendwende über 40 Jahre in Nürnberg im Einsatz waren. Heute gibt es von ehemals 56 Fahrzeugen noch zwei: Den Oldtimerwagen 305, der als Straßenbahnklassiker im Historischen Straßenbahndepot St. Peter untergebracht ist und den Triebwagen 334, der seit November 2015 als Partylimousine unterwegs ist.

Der 334er eignete sich vor allem wegen seines großzügigen Innenraums und des noch immer guten Zustandes für den Umbau zur Eventbahn. übrigens: Für die Umbauarbeiten holte sich die VAG Hilfe bei den Krakauer Verkehrsbetrieben (MPK). Denn die Fahrzeuge der 300er Baureihe waren in der polnischen Stadt wesentlich länger im Einsatz als in Nürnberg. Die Krakauer Kollegen verfügen deswegen auch heute noch über das nötige Know-how.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Porträts von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart: Eine Kombiführung im Germanischen Nationalmuseum und der Kunsthalle lädt zu einem Rundgang.

Schubert-Konzertabend im Café Arte des Germanischen Nationalmuseums.

Kunst oder Krempel? Das fragen sich mitunter Besitzer manch schöner Erinnerungsstücke.

Teilen: