20.03.2017

von B° RB

AnKlang: Igor Strawinsky: Die Geschichte vom Soldaten

Konzert am Donnerstag, 23. März 2017 um 18 Uhr im Café Arte im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Kammermusikklasse von Prof. Nina Janßen-Deinzer

Strawinsky-Konzertabend im Germanischen Nationalmuseum.

Die Winterpause ist vorbei! Am Donnerstag, 23. März 2017 um 18:00 Uhr laden Studierende der Hochschule für Musik wieder zu einem kostenlosen klassischen Konzertabend im Rahmen der AnKlang-Reihe ins Germanische Nationalmuseum. Das Konzert widmet sich dem großen Komponisten Igor Strawinsky. 

Fakten
AnKlang: Igor Strawinsky: Die Geschichte vom Soldaten

Konzert am Donnerstag, 23. März 2017 um 18:00 Uhr im Café Arte im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Eintritt frei

Als Kontrastprogramm zu den großen Opernaufführungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts schuf Strawinsky mit der „Geschichte vom Soldaten“ eine Art Wanderoper für sieben Instrumentalisten und einen Sprecher. Der Vorteil: Ohne viel Aufwand brachte sie weiten Teilen der Bevölkerung zauberhafte Musik und einfaches Theater. Vor allem in den 1920er Jahren war das Werk in ganz Europa populär. „Man kann zugleich nicht der sein, der man ist und der man war. Man kann nicht alles haben. Was war, kehrt nicht zurück.“ Diese einfache Moral steht am Ende des Werkes. Der Soldat verkauft seine Geige und seine Seele an den Teufel und erhält im Gegenzug dafür Reichtum. Glücklich wird er aber nicht. Die rhythmisch prägnante, zum Teil vom Jazz inspirierte Musik ist absolut packend, mal volkstümlich, mal melancholisch, zuweilen tänzerisch – einfach teuflisch gut! 

Es spielen Studierende der Kammermusikklasse von Prof. Nina Janßen-Deinzer in Kooperation mit dem Staatstheater Nürnberg.

Passend zum Thema

Am 24. Januar 2017, Würzburg – Congress Centrum, 20.00 Uhr

BAROCK kommen am 6. Januar 2017 in die Würzburger Posthalle

Konzert: Born From Pain, Harm/Shelter, Last Hope. Im Stattbahnhof Schweinfurt am Dienstag, 27.12., 20 Uhr, großer Saal

Mehr aus der Rubrik

Nürnberg.Pop Festival 2017 - die ersten Bestätigungen

Besucheransturm beim 42. Bardentreffen in Nürnberg: Über 200.000 Besucher feierten urbane Blasmusik

Freunde der Staatsoper Nürnberg: Mit neuem Vorstand gestärkt in die Zukunft

Teilen: