09.04.2016

von Hammerl Kommunikation B° LP

Höhner auf Club-Tour

„Alles op Anfang“ heißt es für Höhner am 12.04.2016 in Nürnberg. Mit dem neuen Album besinnen sich die Rheinländer auf ihre Wurzeln.


„Alles op Anfang“ heißt es für Höhner am 12.04.2016 in Nürnberg (Hirsch). Mit dem neuen Studioalbum gleichen Namens besinnen sich die Rheinländer auf ihre Wurzeln. Ganz wie in alten Zeiten stellt das seinen Fans stets nahe Domstadt-Sextett seine CD live vor. Im Rahmen der geplanten Gastspiele feiert die kürzlich zu einem Drittel veränderte Bandbesetzung ihre Tour-Feuertaufe. Durch Keyboarder/Sänger und Akkordeonist Micki Schläger sowie Schlagzeuger Wolf Simon personell verjüngt, legt die Band live eine spürbar rockigere Gangart vor und präsentiert neben neuen Songs auch bewährte Höhner-Hymnen in zeitgemäßer Frische. Mal poppig, mal folkig, immer eingängig, lebensbejahend, ehrlich, handgemacht und wie für‘s Mitsingen geschaffen – die abwechslungsreiche Liederauswahl verspricht jene „Emotionskurve mit Ausschlägen in beide Richtungen“ (B.Z. Berlin), die die Auftritte seit je her des erfahrenen Live-Acts auszeichnet.

12.4.16 Nürnberg, Hirsch (E:19:00, B: 20:00)

Karten zwischen € 32.-- und € 38.-- (zzgl. Gebühren!) erhältlich bei www.myticket.de und unter der Hotline 01806 – 777 111 (0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60€/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz), bei www.ticketmaster.de sowie an den bekannten VVK-Stellen.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Freunde der Staatsoper Nürnberg: Mit neuem Vorstand gestärkt in die Zukunft

Neben unserem regulären Clubprogramm erwarten euch mit dem Slow Down Festival am 8. Juli in der Katharinenruine und dem Zirkus Beretton Festival 2017 am 15. Juli im Freudenpark zwei sommerliche Open Air Schmankerl, die beide heuer ins zweite Jahr gehen

ERÖFFNUNGSKONZERT. EINE KOOPERATION VON NÜRNBERG.POP MIT DEM STAATSTHEATER NÜRNBERG

Teilen: