15.12.2016

von B° RB

After-Work-Glühwein

Freunde und Förderer der Metropolregion Nürnberg beim "After-Work-Glühwein" auf dem Christkindlesmarkt

Fröhliche Runde beim After-Work-Glühwein (v. l.): Unternehmer Michael Veit, Metropolregion-Mitarbeiterin Susanne Niemela, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Unternehmer Peter Vorgel

Die kulinarische Vielfalt der Region genießen – dazu trafen sich Freunde und Förderer der Metropolregion Nürnberg zum „After-Work-Glühwein“ an den Ständen von Original Regional auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt.

Als besondere Gäste begrüßten der Wirtschaftsvorsitzende Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst und Geschäftsführerin Dr. Christa Standecker Unternehmer aus dem Förderverein „Wirt- schaft für die Europäische Metropolregion Nürnberg“. Prof. Wübbenhorst: „Wir sind stolz da- rauf, dass sich unser Auftritt auf dem Christkindlesmarkt zu einem echten Geheimtipp für entspanntes Genießen entwickelt hat. Das wollen wir unseren Freunden aus dem Förderverein zeigen und uns für ihre Unterstützung bedanken.“

Zu kosten gab es an diesem Abend u. a. einen Apfelglühwein aus dem Landkreis Erlangen- Höchstadt, einen fränkischen Winzerglühwein und einen alkoholfreien Quittenpunsch aus der Fränkischen Schweiz.

Dazu der mittelfränkische Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, einer der wichtigsten Spon- soren von Originale Regional: „Hier bei den Ständen an der Sebalduskirche kann sich Origi- nal Regional in Ruhe präsentieren - am Beginn oder am Ende des Rundgangs über den Nürnberger Christkindlesmarkt. Und die Erzeuger haben hier die Chance, ihre Produkte über den üblichen Kundenkreis hinaus zu vermarkten. Ich habe heute die Quitte als Heißgetränk entdeckt – aus der original Christkindlesmarkt-Tasse!“

Beim „After-Work-Glühwein“ waren u. a. dabei: Bürgermeister Michael Göth (Sulzbach-Rosenberg), Michael Veit (Financial Release) und Peter Vorgel (tsm total-sourcing-management).

Über Original Regional

Im Netzwerk von Original Regional arbeiten 27 Regionalinitiativen zusammen, in denen wiederum rund 1500 Direktvermarkter und Erzeuger organisiert sind. Die Ziele der Regionalkampagne Original Regional sind die Stärkung der regionalen Identität, die Sicherung gewachsener Kulturlandschaft und des Brauchtums. Regional erzeugte Lebensmittel und Produkten erhalten die hohe Lebensqualität in der Metropolregion Nürnberg. Original Regional berät und informiert die Verbraucher über die Vorteile regional erzeugter, traditionell hergestellter und gentechnikfreier Produkte. Mehr Informationen unter www.original-regional.info

Über die Metropolregion Nürnberg

Die Metropolregion Nürnberg, das sind 23 Landkreise und 11 kreisfreie Städte – vom thüringischen Landkreis Sonneberg im Norden bis zum Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen im Süden, vom Landkreis Kitzingen im Westen bis zum Landkreis Tirschenreuth im Osten. 3,5 Millionen Einwohner erwirtschaften ein Bruttoinlandsprodukt von 118 Milliarden Euro jährlich – das entspricht in etwa der Wirtschaftskraft von Ungarn. Eine große Stärke der Metropolregion Nürnberg ist ihre polyzentrale Struktur: Rund um die dicht besiedelte Städteachse Nürnberg-Fürth-Erlangen-Schwabach spannt sich ein enges Netz weiterer Zentren und starker Landkreise. Die Region bietet deshalb alle Möglichkeiten einer Metropole – jedoch ohne die negativen Effekte einer Megacity. Bezahlbarer Wohnraum, funktio- nierende Verkehrsinfrastruktur und eine niedrige Kriminalitätsrate macht die Metropolregion Nürnberg für Fachkräfte und deren Familien äußerst attraktiv.

Passend zum Thema

Stärkung der Weltwirtschaft mit Input aus Würzburg. Würzburger Wirtschaftsanwalt nimmt an B20-Treffen in China teil - Chinas Rolle in der Welt im Fokus

"Vorläufige" Anwendung des Handelsvertrages kann zum Dauerzustand werden

Dr. Marcel Huber, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben, Dr. Michael Braun, Vorstand Tourismusverband Ostbayern, Georg Hopfensberger, Messebetreuer Premium-Partner Bayerischer Wald

Ostbayernschau

Tourismusverband Ostbayern auf der Ostbayernschau in Straubing. Staatsminister Marcel Huber am Stand des TVO; Gelungener Auftakt mit großer Nachfrage

Mehr aus der Rubrik

Airport Nürnberg ist internationales Gateway für den gesamten bayerischen Norden. Metropolregion Nürnberg stärkt Präsenz am Airport Nürnberg

Der Rat der Metropolregion Nürnberg hat einen neuen Vorsitzenden: Einstimmig hat der Rat der Metropolregion Nürnberg am 28. Juli 2017 den Bamberger Oberbürgermeister Andreas Starke zum Ratsvorsitzenden gewählt

Der neue Klimapakt der Metropolregion Nürnberg

Teilen: