10.03.2018

von B° RB

BIOFACH 2018

Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel begeistert im Verbund mit VIVANESS 50.200 Besucher

BIOFACH 2018

Für vier Tage versammelte das Messe-Duo BIOFACH und VIVANESS vom 14.-17. Februar 2018 die internationale Branche für Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik in Nürnberg. Die 3.238 Aussteller, 276 davon auf der VIVANESS, präsentierten Bio-Vielfalt aus 93 Ländern. Zwei neue Hallen, das Schwerpunktthema „Next Generation“ und der „Treffpunkt Bio von Anfang an“, die neue Sonderschau zur Bio-Züchtung, begeisterten insgesamt 50.200 [1] Besucher aus 134 Ländern.

Nicht nur die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel und die internationale Fachmesse für Naturkosmetik, auch die Branche zog aus Anlass ihres diesjährigen Messeauftakts eine positive Bilanz. In Deutschland wurden im vergangenen Jahr 10 Mrd. EUR mit Bio umgesetzt, jeder 10. Hof wirtschaftet mittlerweile biologisch, so der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW). International betrug der Umsatz 2016 gemäß IFOAM – Organics International fast 90 Mrd. US-Dollar.

Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse: „Branche und Messe zeigten sich zu BIOFACH und VIVANESS 2018 in bester Stimmung. Besonders beeindruckend: Die Dynamik des Schwerpunktthemas ‚Next Generation‘. Die Branche hat das Thema begeistert aufgegriffen und vielfältig interpretiert. Man konnte spüren: Neben der hoch engagierten Generation der Pioniere, tritt hier eine neue ‚Generation Bio‘ mit tollen, inspirierenden Ideen und Projekten an, mit ihrer ganz eigenen Zukunftsagenda und viel Leidenschaft für Bio. Ein weiteres Highlight: die Premiere der Sonderschau zur Bio-Züchtung!“

Branche zeigt Vielfalt, Ideenreichtum, Sachverstand und Engagement

Das Resümee des nationalen ideellen Trägers der BIOFACH, Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), fällt durchweg positiv aus. Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender: „Die gute Stimmung auf der BIOFACH 2018 war mit Händen zu greifen. Die Weltleitmesse wurde nicht nur davon beflügelt, dass die Wirtschaftszahlen erfreulich sind,  die positive Stimmung im Öko-Sektor hängt auch damit zusammen, dass Bio in der Gesellschaft immer mehr Zustimmung findet. Dass die nationale und internationale Bio-Bewegung auf der Messe dennoch sehr ernsthaft über Zukunfts- und Entwicklungsfragen der ökologischen Ernährungswirtschaft diskutiert, das zeichnet die BIOFACH als Plattform seit jeher aus. Viele prominente Politiker aus Bund und Ländern zeigten sich auf der BIOFACH auch 2018 vom internationalen Bio-Markt, seiner Vielfalt und Professionalität und seinen engagierten Akteuren aus Deutschland und aller Welt beeindruckt.“ Und auch der internationale Schirmherr der BIOFACH, IFOAM – Organics International zeigte sich von Atmosphäre und Themenschwerpunkt des diesjährigen Messe-Duos beeindruckt. Markus Arbenz, Geschäftsführer IFOAM: „Bewährte Ziele, neue Stile! Nach Organic 3.0 in den Vorjahren beschäftigten sich die über 50.000 Besucher von BIOFACH und VIVANESS nun mit der Frage, wer in die Zukunft führt und wie Bio in Zukunft erzählt wird. Die ‚Next Generation‘ hat demonstriert, dass sie mit enormem Ideenreichtum, voller Energie und tiefem Sachverstand in den Startlöchern steht.“ 

Wie hälst Du es morgen mit Bio? Oder wie die „Next Generation“ die Zukunftsagenda in den Blick nimmt …

Unter der Überschrift „Next Generation“ diskutierten über alle Herkunfts- und Altersgrenzen sowie Marktsegmente hinweg die Branchenakteure auf der diesjährigen BIOFACH Strategien, Agenda und konkrete Projekte für die Zukunft von Bio. Und das nicht nur im Kongress. Alleine dort versammelten sich jedoch knapp 800 Zuhörer und Mitdiskutanten in den 13 Einzelterminen zu dessen Schwerpunkt. Vielfältig waren dabei die Themen. Sie reichten vom politischen Programm der „neuen Generation“ über Stabsübergabe und Unternehmensnachfolge bis zu Trends im Start-up-Bereich genauso wie in der Zivilgesellschaft.

Bio von Anfang an!

Mit dem Thema Bio-Züchtung bei Pflanzen und Tieren befasste sich die Sonderschau „Treffpunkt Bio von Anfang an“. Diese feierte anlässlich der BIOFACH 2018 erfolgreich Premiere. Die Fläche mit Kommunikationsforum war Anlaufstelle für Landwirte, in der Züchtung Tätige und Verarbeiter genauso wie Einkäufer aus dem Handel. Markus Johann, Geschäftsleitung bioverita, dem inhaltlichen Partner des „Treffpunktes Bio von Anfang an“ ist überzeugt: „Die Menschen werden die Bio-Züchtung ab jetzt nachhaltiger sehen und einschätzen, gemeinsam mit den teilnehmenden Züchtungsinitiativen konnten wir ein wirklich überzeugendes Signal setzen!“ „Mit der Erstausgabe der Sonderschau sind wir sehr zufrieden und haben super Feedback aus der Branche bekommen. Unsere Bilanz fällt äußerst positiv aus, wir hatten zahlreiche gute Kontakte“, so Johann weiter.

BIOFACH 2018 überzeugt als Branchentreff und Impulsgeber

Nach vier Messetagen zeigten sich die Aussteller der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel höchst zufrieden. Laut der Umfrage eines unabhängigen Instituts bewerteten 87 % aller Aussteller den Gesamterfolg ihrer Beteiligung an der Messe positiv. 92 % sprachen sich lobend über die Qualität der Standbesucher aus und 91 % konnten ihre Zielgruppen erreichen. Die Gespräche führten bei 91 % aller Aussteller zu neuen Geschäftsbeziehungen. Demnach erwarten 83 % aufgrund der Kontakte und Anbahnungen während der Veranstaltung ein Nachmessegeschäft. Dank der erfreulichen Resonanz beabsichtigen 87 % der Aussteller zukünftig wieder teilzunehmen. Besucherseitig waren 97 % mit dem Angebot zufrieden und wollen die BIOFACH künftig wieder besuchen. Die Weltleitmesse bestätigt 2018 erneut ihre Rolle als Impulsgeber: 91 % der Aussteller und 90 % der Besucher traten mit neuen Ideen und Anregungen im Gepäck die Heimreise an!

And the Best New Product Awards go to …

Preiswürdige Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik gab es für die 50.200 Fachbesucher von BIOFACH und VIVNAESS 2018 in 10 Messehallen zu entdecken. An den beiden Neuheitenständen der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel und der Internationalen Fachmesse für Naturkosmetik mit insgesamt rund 900 angemeldeten Produkten, wurde von den Fachbesuchern wieder für die Best New Product Awards abgestimmt.

Das Rennen gemacht haben dieses Mal bei der BIOFACH folgende glücklichen Gewinner: Die Käserebellen mit dem Bio Sommer Rebell (Kategorie: Frischeprodukte), die Schrozberger Milchbauern mit der Cappuccino Eiskrem (Tiefkühlprodukte), Georg Thalhammer – Gesundes von Feld und Wald mit dem Kürbiskernpesto (Trockenprodukte, Kochen und Backen), Brix Food – Max’s Organic Mints mit Max’s Organic Mints (Trockenprodukte, Snacks und Süßigkeiten), GUTDING mit Bro – Cashew Pastete mit Oliven, Copenhagen Sparkling Tea Company mit Blau (Getränke) und ajaa! mit einer Schale aus nachwachsenden Rohstoffen (Non-Food).

Neben den Best New Product Awards BIOFACH und VIVANESS wurden auch wieder der OLIVE OIL AWARD und der Internationale Bio-Weinpreis MUNDUS VINI BIOFACH vergeben und im Rahmen der Sonderfläche „Treffpunkt Generation Zukunft“ bereits zum fünften Mal der Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft.

Größter internationaler Bio-Kongress schließt äußerst erfolgreich

9.000 Teilnehmer interessierten sich in diesem Jahr für die über 150 Einzeltermine des BIOFACH und VIVANESS Kongresses. Zu den Highlights zählte einer der Vorträge zu „Next Generation“: „Generation Y & Z: Starting up BIO. Zugang der Bio-Branche zur Zielgruppe junge Erwachsene“ mit dem Jugendforscher Simon Schnetzer und 175 Besuchern. Insgesamt die meisten Teilnehmer erreichten auch 2018 wieder die Kongresstermine zur Branchenentwicklung. Bei der BIOFACH: „Der deutsche Bio-Markt: Zahlen, Fakten, Analyse“ mit 203 und „Global Organic Market Overview“ zum internationalen Markt mit 181 interessierten Zuhörern und Mitdiskutanten.

Heute schon den Termin für 2019 vormerken: 13.-16. Februar 2019

Das nächste Mal trifft sich die internationale Branche zu BIOFACH und VIVANESS vom 13.-16. Februar 2019.

[1] Die Besucher-, Aussteller- und Flächenzahlen dieser Messe werden nach den einheitlichen Definitionen der FKM Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen ermittelt und zertifiziert.

Passend zum Thema

8. Große Puppen- Bären- und Spielzeugbörse in der Meistersingerhalle Nürnberg am Sonntag, den 26. November 2017

Messe-Geschäftsführer Roland Fleck neu im Vorstand des Welt-Messeverbands UFI

Die Consumenta sagt Danke!

Mehr aus der Rubrik

Maisel & Friends und BrauBeviale initiieren Hobbybrauerwettbewerb

Teilen: