12.06.2017

von B° RB

Unter Gang

Fotografien von Jonathan Danko Kielkowski. Ausstellung im Künstlerhaus Nürnberg vom 15. Juni bis 16. Juli 2017

Fotografie von Jonathan Danko Kielkowski

Der KOMM-Bildungsbereich präsentiert im Juni 2017 den Fotografen Jonathan Danko Kielkowski. Seine Bilder führen dem Betrachter die Folgen der Ignoranz menschlichen Handelns und der schrankenlosen Ausbeutung der Natur vor Augen. Beispielhaft dafür stehen seine Fotografien von dem 2012 vor der ligurischen Küste havarierten Kreuzfahrtschiff Costa Concordia. 

Dem jungen Nürnberger Fotografen gelang es – trotz Verbots – das Wrack zu betreten und zu fotografieren.

Die zweite Werkserie der Ausstellung beschäftigt sich mit den Hinterlassenschaften in „Pyramiden“, einer ehemaligen sowjetischen Bergbaustadt auf Spitzbergen. Herausgekommen sind nicht nur bizarr-morbide „Landschaftsaufnahmen mit Ruinen“ des technischen Fortschritts, sondern zeitgeschichtliche Dokumente gescheiterter technologischer Zukunftsvisionen.

Ausstellung KOMM-Bildungsbereich Künstlerhaus, Glasbau, 1. OG Königstrasse 93, 90402 Nürnberg

15. Juni bis 16. Juli 2017

Di., Do.–So., 10–18 Uhr

Mi., 10–20 Uhr, Mo., geschl. Eröffnung: Mi., 14. Juni, 20 Uhr Eintritt frei www.komm-bildungsbereich.de

Passend zum Thema

Rahmenprogramm zur Ausstellung "Humor ist, wenn man trotzdem jagt" in Kooperation mit dem Naturpark Fichtelgebirge e.V.

RUHRGEBIETSLANDSCHAFTEN. Ausstellungsdauer: 16.12.2016 - 23.04.2017 in der Pinakothek München

Führung: Ein unlösbares Band. Hannah Höch und Raoul Hausmann. Am Mittwoch, 14. Dezember 2016 um 18 Uhr im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Mehr aus der Rubrik

Führung zum Kleid "Roaring Twenties" von Stephan Hann am Samstag, 3. März 2018 um 15:00 Uhr im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Füssen – das europäische Lautenkartell am Sonntag, 25. Februar 2018 um 11 Uhr im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Teilen: