21.03.2018

von B° RB

The Twiolins

progressive classical music im Gostner Hoftheater Nürnberg

Marie-Luise und Christoph Dingler

Einfach mal die Fenster aufmachen und frischen Wind in die Klassikszene bringen. Die Twiolins sind die Pioniere der neuen Strömung ‘progressive classical music’ und sorgen weltweit für Aufsehen und Euphorie in den Konzertsälen. Ohr-verwöhnende Harmonik, weitgreifende Melodielinien und exzentrisch pulsierende Rhythmen sind das Markenzeichen ihrer Musik, bei der Klassik, Avantgarde, Minimal Music und Art-Pop zu einem rauschenden Klangkosmos verschmelzen.

Seit ihrem 12. Lebensjahr teilen sich die beiden Geschwister die Bühne. Zusammen haben sie zahlreiche Preise errungen und weltweit über tausend Konzerte gegeben. 2009 gründeten sie einen eigenen Kompositionswettbewerb mit mittlerweile über 500 Teilnehmern aus 50 Nationen. Alle drei Jahre entsteht so ein neues, einzigartiges Repertoire, das die kreative Spitzenleistung der aktuellen Komponistengeneration repräsentiert.


Es ist Musik am Puls der Zeit, die abenteuerlustig und wild, aber auch zart und säuselnd sein kann. Sie will nichts beweisen, keine Konventionen brechen, sondern einzig und allein begeistern und genau das macht sie so revolutionär und unangepasst. Wie eine universelle Sprache berührt sie das Innerste des Menschen und beflügelt die Twiolins, ihr immer wieder aufs neue Gehör zu verschaffen: Im perfekten Zusammenspiel, mit technischer Präzision und voller Leidenschaft.

24.03., 20 Uhr, Gostner Hoftheater Nürnberg

The Twiolins - progressive classical music


Marie-Luise Dingler – Violine

Christoph Dingler – Violine

Passend zum Thema

Das Tanz und Musik Erlebnis - Live aus Kuba - am 10.01.2018 um 20 Uhr im Hegelsaal der Konzerthalle Bamberg

Stefan "Das Eich" Eichner spielt Reinhard Mey. Konzert am 17.12.2017, 20 Uhr, im Kulturboden Hallstadt

Faun kommen am 7. Dezember in die Würzburger St. Johannis-Kirche

Mehr aus der Rubrik

KONZERT am Mittwoch, 27.06., im Café des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg

Vor der einzigartigen Kulisse des ehemaligen Katharinenklosters in der Nürnberger Innenstadt hat sich die Jazz-Reihe inzwischen fest etabliert

Die Jury des Forums Kultur der Metropolregion Nürnberg hat den Musiker Albrecht Meyer zum Künstler des Monats Juni 2018 der Metropolregion Nürnberg gewählt

Teilen: