12.01.2019

von B° RB

Chiffren

Premiere – Eigenproduktion im Gostner Hoftheater Nürnberg: "Chiffren" von Dawn King

Chiffren

Wie gut kann man eine Person kennen, die professionelle Täuschung zum Beruf gemacht hat? Justine ist Spionin. Sie arbeitet nicht nur für den Britischen, sondern auch für den Russischen Geheimdienst. Als sie plötzlich stirbt, gilt Selbstmord als offizielle Todesursache. Doch ihre Schwester Kerry ist davon überzeugt, dass Justine ermordet wurde und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.
Zwei miteinander verwobene Handlungsstränge erzählen in Dawn Kings Stück von Justines Doppelleben und Kerrys Nachforschungen.

Zusehends fallen bei Justine sowohl Berufs- als auch Privatleben den ideologischen Zwängen zum Opfer. Von ihrer Chefin unter Druck gesetzt, versucht sie Sozialarbeiter Kareem als Informanten zu gewinnen und muss ihre Affäre mit dem verheirateten Künstler Kai beenden, um in der Öffentlichkeit unauffällig zu bleiben.

Kerry hingegen stößt in ihren Ermittlungen auf immer mehr Widersprüche und Lügen und bemerkt, wie wenig sie über das Leben ihrer Schwester wusste.
Unterstützt durch die Doppelbesetzung der Figuren und die nicht-lineare Struktur des Stücks werden die Eindeutigkeit menschlicher Identität und zugleich die Methoden der Geheimdienste hinterfragt. Wie in einem Puzzle werden Stück für Stück nicht nur die Ereignisse um Justines Tod, sondern auch die Beziehung der Figuren untereinander zusammen gefügt und ergeben am Ende ein komplexes Bild, das durch Intrigen und Halbwahrheiten geprägt ist.
"Es gibt nichts besseres an einem kalten Winterabend als eine gute Spionagegeschichte und die neue von Dawn King ist packend und verstörend vom Anfang bis zum (entschieden bitteren) Ende." - Evening Standard

„Ciphers is an intelligent puzzle play in which, rather as in Macbeth, nothing is but what is not.“ - The Guardian

Öffentliche Probe: 14.01.2019, 20 Uhr, Gostner Hoftheater

Premiere: 16.01., 20 Uhr, Gostner Hoftheater

Weitere Vorstellungen: 17. – 19.01. / 23. – 26.01. / 30.01. – 02.02. / 06. – 09.02., 20 Uhr, Gostner Hoftheater Nürnberg

„Chiffren“ von Dawn King

Spiel: Miriam Kohler, Thomas Witte, Patricia Litten, Markus Frank 


Bühne: Christian Vittinghoff 


Regie: Stephan Hoffstadt

Passend zum Thema

"Mitten ins Hirn". Christoph Pichler – voc, git
Lorenz Drexler – voc, git

Blonder Engel: "Opus Magnum". Live am 29.11., 20 Uhr, im Gostner Hoftheater Nürnberg

Klaus Mages & Mischung Impossible. Live am 08.11., 20 Uhr, in der Theaterkneipe LOFT in Nürnberg

Mehr aus der Rubrik

Mit dieser bunten Revue voll Musik, Tanz, Kabarett und Komik des Kempinsky Kellerkabarett Theaters sehen die Zuschauer erstmals (und einmalig) die komplette Show aus dem gefeierten Jubiläumsstück "Die Blechtänzerin". Frei nach dem Motto: "Jubel, Trubel, Heiterkeit. Wir lassen uns nicht unterkriegen – es lebe die Freiheit der Kunst!"

Die große Kempinsky Abschieds-Revue am Samstag, 09.02.19 um 20 Uhr (Premiere) und Sonntag, 10.02.19 um 18 Uhr im Theater rote Bühne in Nürnberg

Wiederaufnahme – Koproduktion von Katja Kendler/Helwig Arenz und Gostner Hoftheater Nürnberg: "Der Messias" von Patrick Barlow

Teilen: