18.01.2019

von B° RB

Der Messias

Wiederaufnahme – Koproduktion von Katja Kendler/Helwig Arenz und Gostner Hoftheater Nürnberg: "Der Messias" von Patrick Barlow

Der Messias

Ein unkonventionelles Weihnachtsspektakel. Und eine Geschichte von Ambition und Inkompetenz.

Das etwas abgerissene Schauspielerduo Olivia und Bernhard will ausgerechnet die Weihnachtsgeschichte auf die Bühne bringen. Und das zu zweit. 

Kein Problem, denken die beiden sonst eher erfolglosen Mimen, und beschließen, alle Rollen einfach selbst zu übernehmen. Mit Elan und Charme stürzen sie sich ins Wagnis und verwandeln sich vom römischen Tribun in die Mutter Maria, vom Verkündigungsengel in den weihnachtlichen Esel. Ihr heiteres Scheitern, Kämpfen und Über-sich-hinauswachsen wird zynisch kommentiert von Herrn Stannek, dem Klavierspieler.

Patrick Barlows urkomische und tragische Weihnachtskomödie hat inzwischen Kultstatus wie »Dinner for One« oder »Der kleine Lord«.

Pressestimmen:

Christin Wehner und Helwig Arenz erweisen sich auf der Bühne des Gostner Hoftheaters als kongeniales Duo, bei dem die Chemie und das hier so wahnsinnig wichtige Timing einfach stimmen. (Nürnberger Nachrichten)

Was soll der Kritiker zu dieser Gaudi die Stirn bedenklich umwölken - er hat doch selbst mitgemacht, als das Publikum aufgefordert war, als Volksmasse einen römischen Tribun zu beschimpfen. Er kann die gänzlich ungebremste Spielfreude von Christin Wehner und Helwig Arenz nachempfinden. [...] Im Gostner Hoftheater tobt ein Weihnachtsspaß. Und den mag er überhaupt nicht verderben. (Nürnberger Zeitung)

02.02.2019, 20 Uhr, Hubertussaal Nürnberg

• auch um 10:30 Uhr

"Der Messias" von Patrick Barlow

Spiel: Helwig Arenz, Christin Wehner, Boris Stannek

Regie: Britta Schreiber

Passend zum Thema

VOLLE MöHRE! - Improkabarett am Samstag, 20.10.2018, im Theater rote Bühne in Nürnberg

BuRLESquE WONDERLAND: Burlesque Comedy Show im Theater rote Bühne Nürnberg

Komödie von Thomas Rau "Jetzt wird's richtig paradiesisch!". Fränkischer Theatersommer am 28. September, 19 Uhr, zu Gast in Speichersdorf

Mehr aus der Rubrik

Mit dieser bunten Revue voll Musik, Tanz, Kabarett und Komik des Kempinsky Kellerkabarett Theaters sehen die Zuschauer erstmals (und einmalig) die komplette Show aus dem gefeierten Jubiläumsstück "Die Blechtänzerin". Frei nach dem Motto: "Jubel, Trubel, Heiterkeit. Wir lassen uns nicht unterkriegen – es lebe die Freiheit der Kunst!"

Die große Kempinsky Abschieds-Revue am Samstag, 09.02.19 um 20 Uhr (Premiere) und Sonntag, 10.02.19 um 18 Uhr im Theater rote Bühne in Nürnberg

Kabarett. Bernd Regenauers NÜTZEL: "Erleuchtung Vol. 1 – Der Weg vom Erfolg"

Teilen: