20.02.2018

von B° RB

Theater: Hildegard von Bingen

Heike Feist: "Die schon wieder! – Hildegard von Bingen". Spiel im Gostner Hoftheater Nürnberg: Heike Feist, Michael Ihnow

Heike Feist, Michael Ihnow

So geht das nicht! Das macht man nicht! Das schaffst du nie! Was nützt das schönste Ziel, wenn man nicht weiß, wie man es erreichen kann? Wenn Neid und Missgunst Anderer oder ängstliche Bedenkenträger und engstirnige Bürokraten sich einem in den Weg stellen? 

Das Leben der HILDEGARD VON BINGEN war voll von Situationen, in denen nichts mehr ging und es am logischsten gewesen wäre, klein beizugeben. Doch ging es um ihre Selbstbestimmung, um Gerechtigkeit und Überwindung lebensfeindlicher Traditionen, war die berühmteste Frau des Mittelalters nicht zu (s)toppen. "Die schon wieder!" dachte wohl mancher Mönch, mancher Probst und selbst der Papst, wenn die Nonne, von einem "Geht nicht!" ermutigt, gleich noch einmal an deren Tür klopfte.

Als kleines Kind in einer Kloster-Klause eingemauert, wird sie Gründerin zweier eigener Frauenkloster, Autorin visionärer Werke und Widerpart der Mächtigsten ihrer Zeit. Ein Abend so rasant, humorvoll und intelligent wie Hildegard selbst. Hildegard von Bingen fernab von Heilkräutern und Dinkelbrot!

23.02., 20 Uhr, Gostner Hoftheater Nürnberg

Passend zum Thema

Komödie von Frank Pinkus und Kay Kruppa am 9. Dezember 2017 in Baiersdorf

Am Samstag, 14. Oktober 2017, in der Jahnkulturhalle Baiersdorf

Bernd Regenauers NÜTZEL: "Erleuchtung Vol. 1 – Der Weg vom Erfolg" im Hubertussaal in Nürnberg

Mehr aus der Rubrik

Wiederaufnahme - Eigenproduktion! "All das Schöne" von Duncan Macmillan. Gostner Hoftheater Nürnberg

Jubiläumsproduktion "Die Blechtänzerin" in Fürth. Sommerfest in Nürnberg

Theater rote Bühne: Teilnahme an den Bayerischen Theatertagen 2018

Teilen: