01.05.2019

von B° RB

Blaue Nacht

Lange Nacht der Kunst und Kultur in Nürnberg. 4. Mai 2019, 19 bis 2 Uhr

Blaue Nacht

Pulsierendes Kunst-Herz zwischen "Himmel und Hölle"

Zwischen „Himmel und Hölle“ bewegt sich thematisch die 20. Blaue Nacht (3./4. Mai 2019), die Nürnbergs Altstadt wieder in ein pulsierendes, leuchtendes Kunst-Herz verwandelt und zum dritten Mal wegen des außerordentlichen positiven Echos um eine Preview am Freitagabend ergänzt wird. 

Dort lassen sich die von einer Fachjury ausgewählten Positionen des internationalen Kunstwettbewerbs erstmals exklusiv erleben und bewerten: Die Besucher*innen können beim mit 5.000 Euro dotierten Publikumspreis der N-ERGIE ihren persönlichen Favoriten voten. An der eigentlichen Blauen Nacht, die auch von der NÜRNBERGER Versicherung und der Deutschen Bank maßgeblich gefördert wird, sind wieder über 70 Kunst- und Kultureinrichtungen beteiligt mit einem imponierenden Gesamtprogramm zwischen Staatstheater und Musikclub, Rathaus und Parkhaus. Eingeladen sind unter anderem das Theater Anu aus Berlin und die international operierenden Lichtkünstler von Urbanscreen aus Bremen.

Die Blaue Nacht dankt ihren Hauptförderern: Deutsche Bank, N-ERGIE, NÜRNBERGER Versicherung. 

4. Mai 2019, 19 bis 2 Uhr – Die Blaue Nacht

Verschiedene Spielorte in der Altstadt

Ticketpreise von 13 bis 20 Euro, Ticket-Aktion vom 10. bis 21. April 2019 – PREMIUM-Ticket (1 Preis = 2 Tage DIE BLAUE NACHT) 

Passend zum Thema

Haus der Kunst München. El Anatsui: Triumphant Scale. 08.03.2019- 28.07.2019

VVK-Start: Irina Titova - Queen of Sand. Am 12.02.19 im Kongresshaus Coburg

Mehr aus der Rubrik

Nürnberger Menschenrechtsfilmfestival rückt queere Geflüchtete in den Fokus

Nuremberg International Human Rights Film Festival 2019: Marlene Streeruwitz liest und diskutiert

Griechischer Kunstclub: "Helena" von Jannis Ritsos am 26.10., 20 Uhr, in der Nürnberger Theaterkneipe LOFT

Teilen: