06.12.2019

von B° RB

Daheim in der Welt

Thalias Kompagnons: "Daheim in der Welt - Fundstücke auf der Suche nach einem neuen Zuhause" am Sonntag, 8. Dezember 2019, 15 Uhr, in der Tafelhalle Nürnberg (Theatercafé)

Thalias Kompagnons: Daheim in der Welt - Fundstücke auf der Suche nach einem neuen Zuhause

Ein Zuhause braucht jeder.

Einen Ort, wo man hingehört.

Menschen, bei denen man dazugehört.

Einen Platz, wo man sich geborgen fühlt.

Manchmal muss man sich so einen Platz erst suchen oder erschaffen. Allein oder gemeinsam mit anderen. 

Fakten
Sonntag, 8. Dezember 2019, 15 Uhr, Tafelhalle Nürnberg (Theatercafé)

So geht es auch den kleinen Sachen, die der Theater-Spieler gefunden und geschenkt bekommen hat. Strandsteine, ein Schneckenhaus, ein zierliches Puppenkissen ... Sie alle bekommen auf dem Theaterhocker Gelegenheit, für sich und füreinander zu sorgen, gemeinsam eine Welt zu entdecken und in ihr heimisch zu werden.

„Tristan Vogt, international erfolgreicher Puppenspieler mit dem Rhythmusgefühl für Viertelsekunden, Regisseur, Dozent, ein sehr ernsthafter Denker, erzählt in seiner Objekttheaterminiatur von der Kunst zu leben. Denn herauszubekommen, was Sachen so machen (eine Madame Tosca in dem herabgefallenen Blütenblatt zu entdecken, die ungebärdige Kinderbande in der Ansammlung von Flusskieseln vorauszuahnen), dafür braucht es Wachheit, Empathie, die Fähigkeit zu staunen und die Freiheit des Spiels.“ (double) 

Thalias Kompagnons bewegen sich mit international gefeierten Produktionen im Grenzbereich zwischen Schauspiel-, Figuren- und Musiktheater. Mit ihren hintergründig-frechen Opern- und Klassikerversionen (darunter Wagners Ring, Macbeth und die Zauberflöte) eroberten sie gleichermaßen Off-Bühnen, Festivals und Staatstheater. 

Passend zum Thema

Komödie von Peter Förster. Mit Freya Kreutzkam und Mora Thurow

"Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui" - Verbrecher, Verführer und andere Kamele: Die Luisenburg-Festspiele bringen aktuelles politisches Theater nach Wunsiedel

Wunsiedel: In SHAKESPEARE IN LOVE sucht der junge Will Shakespeare, auf der Luisenburg gespielt von Marc Schöttner, für sein neues Stück ROMEO UND JULIA die ideale Besetzung

Mehr aus der Rubrik

TBC - Totales Bamberger Cabaret: "Augen zu und NOCHMAL durch - der Jahresrückblick

FRANZISKA WANNINGER - "furchtlos glücklich" im Gutmann in Nürnberg. Regie: Nepo Fitz

Kinky Minsky's Burlesque-Cocktail im Theater rote Bühne Nürnberg

Teilen: