13.10.2019

von B° RB

Das entwaffnende Pferd

Das Papiertheater (Nürnberg): "Das entwaffnende Pferd" im Sigena Gymnasium in Nürnberg

Das entwaffnende Pferd

Über die List der Abrüstung der Welt

Ab 11 Jahren, Dauer ca. 50 min

"DAS ENTWAFFNENDE PFERD" greift den Gedanken der weltweiten Plastikwaffensammlung auf und lädt zur allgemeinen Abrüstung im Kinderzimmer ein. 

Fakten
17.10., 13:30 + 15:00

Sigena Gymnasium Nürnberg

Im Zentrum der Erzählung steht die alte griechische Geschichte des trojanischen Pferdes. Dieser Kriegsgeschichte, die durch eine List zum Sieg führte, wird die List des „Entwaffnenden Pferdes“ entgegen gestellt. So werden also nicht mehr Soldaten aus einem Pferd steigen, sondern die heranwachsende Generation kann ihre Waffen in das Pferd hinein werfen. Wenn sich die Kinder der Welt entwaffnen, dann ist kein Krieg mehr möglich. 

Am Ende steht eine Holzkiste auf der Bühne – eine Sammelbox für Plastikwaffen, aus denen am Freitag auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände eine Skulptur entstehen wird. 

Das Papiertheater (Nürnberg): "Das entwaffnende Pferd"

Konzept: Johannes Volkmann 

Regie: Arndt Schimkat 

Kooperation: Objektif Theaterhaus e.V. & Das Papiertheater 

Spiel: Johannes Volkmann, 

Cihan Kente/David Schuster

Sigena Gymnasium Nürnberg

17.10., 13:30 + 15:00

Passend zum Thema

Von Christa Weber & Karl Marx. Theater im Hubertussaal Nürnberg

Buddes Kammergroove: Home At Last live in der Theaterkneipe LOFT Nürnberg

Markus Schieferdecker & Special Guests: Bob Degen Trio zu Gast im Hubertussaal Nürnberg

Mehr aus der Rubrik

"Obacht Miller - Se Return of se Normal One" - Comedy in der Tafelhalle im KunstKulturQuartier Nürnberg

Gostner Hoftheater (Nürnberg): "Caligula und das Mädchen auf der Treppe" von Helwig Arenz

Gostner Hoftheater Nürnberg: Hestnes/Popović (DK/NO) - "There Is A Noise"

Teilen: