26.06.2019

von B° RB

Ritter Gluck

Internationale GluckFestspiele: "Ritter Gluck" - Fantasiestück nach E.T.A. Hoffmann in Nürnberg

Dominique Horwitz

Vom 27. Juni bis 14. Juli finden die Internationalen GluckFestspiele 2019 statt, an 7 verschiedenen Spielorten (Nürnberg, Fürth, Erlangen, Bayreuth, Berching, Lauf, Neumarkt). Oper, Konzert, Tanz, Literatur, Jazz und Wissenschaft – verschiedenste Veranstaltungen für Alt und Jung – das sind die Internationalen GluckFestspiele 2019 in Kooperation mit der Tafelhalle! 

Internationale GluckFestspiele

Premiere RITTER GLUCK revisited 

Mit Dominique Horwitz und Norbert Nagel

Tafelhalle im KunstKulturQuartier Nürnberg

Fr., 28.06.2019, 20:00 Uhr

Sa., 06.07.2019, 20:00 Uhr

Ein Fantasiestück nach E.T.A. Hoffmann - Freie Lesung und Musik

E.T.A. Hoffmann muss ein glühender Verehrer des Komponisten Gluck gewesen sein. Anders ist die irrlichternde Intensität, mit der er ihn und seine musikalische Welt schildert, kaum zu erklären. Fast möchte man meinen, er sei von seinem Idol besessen – so liest sich Hoffmanns erste im Druck erschienene Erzählung RITTER GLUCK von 1809

Dominique Horwitz, der faszinierende Sprecher und Sänger, Schauspieler, Regisseur und Jacques-Brel-Interpret, vergegenwärtigt gemeinsam mit Norbert Nagel, dem Jazz-Zauberer, Klang-Erfinder und Multi-Instrumentalisten (der wie Gluck aus der Oberpfalz stammt) diesen vielschichtig bebenden Text. Ein großer Abend über Glück und Verzweiflung der Künstlerseele. 

Passend zum Thema

Neil Simon: Barfuß im Park. Mit dem Ensemble des Theaters Schloss Massbach

Komödie mit Kalle Pohl. 09.05.19, 19:30 Uhr, im Kulturboden Hallstadt

Molière: Die Streiche des Scapin. Komödie 
im Hofgarten Immenstadt. Regie: Kai Frederic Schrickel

Mehr aus der Rubrik

Intergenerative Tanzperformance mit Alexandra Rauh, Eva Borrmann, Melina Geitz am Mittwoch, 24. Juli, 18 Uhr in der Tafelhalle in Nürnberg

Gostner Hoftheater: Bunter, unterhaltsamer Querschnitt durch Nürnbergs Kulturleben

PLAN MEE: Das Erbe. Politics on the ground. Tafelhalle Nürnberg, Katharinenruine

Teilen: