07.06.2019

von B° RB

Eine reizvolle Mahnung. Barocke Stillleben

Themenführung: "Eine reizvolle Mahnung. Barocke Stillleben" am Sonntag, 9. Juni 2019 um 11:00 Uhr im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg

Pieter Claesz, Vanitas-Stillleben mit Selbstbildnis, um 1628

Eine reizvolle Mahnung. Führung zu barocken Stillleben im Germanischen Nationalmuseum. 

Ob Früchte, Blumen oder Musikinstrumente: Im Barock erfreute sich die künstlerische Darstellung regloser Objekte großer Beliebtheit. 

Fakten
Kosten: € 3,– zzgl. Museumseintritt

Doch hinter den ästhetisch reizvollen Ansichten verbergen sich oftmals religiös-moralische oder sinnbildliche Mahnungen. So ist die Zitrone beispielsweise ein Symbol für das äußerlich Schöne, dessen Inneres sauer ist. Nicht selten sind auch Totenköpfe zu finden, die auf die Vergänglichkeit des Seins aufmerksam machen.

Bei einer Themenführung am Sonntagvormittag, 9. Juni 2019 um 11:00 Uhr können ausgewählte Stillleben des Germanischen Nationalmuseums und deren versteckte Bedeutung gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Inés Pelzl entdeckt werden. 

Die Führung dauert rund eine Stunde. Der Treffpunkt ist in der Eingangshalle des Museums. 

Passend zum Thema

DIE APP SOUND OF DESIGN. Ab 21. Februar 2019 stehen den Besuchern die Geräusche verschiedener Ausstellungsstücke der Neuen Sammlung in der Web-App "Sound of Design" zur Verfügung

Ausstellung: "Dr. Friedrich Wilhelm Singer – praktischer Arzt und Heimatforscher (1918-2003)" vom 2.6.2018 – 3.2.2019 in den Fichtelgebirgsmuseen (Standorte Wunsiedel und Arzberg-Bergnersreuth). Eröffnung am 01.06.2018 um 19 Uhr im Volkskundlichen Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth. Verlängerung der Ausstellung bis zum 08.09.2019

Messerschmiedekurs in der hauseigenen Museumsschmiede

Mehr aus der Rubrik

Dauerausstellung: Kunst und Kultur vom 16. bis 18. Jahrhundert im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg: HELDEN, MÄRTYRER, HEILIGE. WEGE INS PARADIES

Teilen: