03.08.2019

von B° RB

SommerNachtFilmFestival

Toller Auftakt ins SommerNachtFilmFestival: Sechs Spielorte laufen parallel am ersten Wochenende

SommerNachtFilmFestival im Naturgartenbad in Nürnberg

Karibik-Feeling mitten im Stadtteil Johannis: Das Eröffnungsfest zum SommerNachtFilmFestival 2019 war ein filmischer und musikalischer Sommertrip par excellence und natürlich ausverkauft. Dieser Auftakt macht Lust auf mehr! Und so sind auch am ersten Wochenende gleich sechs Spielorte gleichzeitig geöffnet, so dass für jeden Filmgeschmack ein passendes Event dabei ist. 

Das beliebte Picknickkino am Marienberg wartet heute Abend mit einer besonderen Aktion für Familien auf. Wer nach dem liebevoll animierten Film „Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik“ noch bleiben möchte, darf auf dem Kinogelände übernachten und bekommt am nächsten Morgen noch ein leckeres Frühstück serviert. Vor Filmbeginn wird ein Malwettbewerb ausgelobt, daher lohnt sich ein zeitiges Kommen. Zumal ja der beste Platz fürs Zelt gesucht und gefunden werden muss! Und am Sonntagabend, den 4. August, freuen wir uns auf einen besonderen Gast. Günter Wetzel hat mit Familien und Freunden die Flucht aus der DDR gewagt. Die atemberaubende Geschichte des Chemnitzers ist Grundlage für Michael Bully Herbigs Film „Ballon“, der im Anschluss an das Live-Gespräch mit Günter Wetzel über die aufblasbare Leinwand flimmern wird. 

An der Bleiche in Erlangen wird es nach dem Louis de Funès-Klassiker „Brust oder Keule“ (2. August) morgen pompös. Wie aus dem eher schüchternen jungen Reginald Dwight eine der größten Legenden des Pop-Business werden konnte, erzählt der Streifen „Rocketman“. Die Lebensgeschichte von Sir Elton John ist ein echter Filmstoff, mitreißend und genial gespielt und gesungen. 

Das alte Herrenschießhaus an der Grübelstraße wird heute und morgen zum Hotspot für Freunde von Grusel-Klassikern. In der schaurig-anheimelnden Location kommen Alfred Hitchcocks „Psycho“ und Jim Shermans „Shock Treatment“, die Fortsetzung der berühmten Rocky Horror Picture Show, einen würdigen Rahmen. Und in der Katharinenruine im Herzen der Nürnberger Altstadt wird der Sonntagabend zur Zeitreise: Zum Stummfilm „Ausgerechnet Wolkenkratzer“ mit Jahrhunderttalent Harold Lloyd werden Pianistin Hildegard Pohl und Percussionist Yogo Pausch in virtuoser Manier eine Live-Begleitung zaubern, die ihresgleichen sucht. 

Zwei Filme, die kaum besser passen könnten, werden den Sonderspielort auf dem Gelände der Fränkischen Museumseisenbahn schmücken. Am Samstag hofft in „Vom Lokführer, der die Liebe suchte“ ein älterer Zugführer auf das späte Glück – ein märchenhafter Plot, der mit wenig Dialog, aber großen Bildern in den Weiten Aserbaidschans gedreht wurde. Und am Sonntag tuckert Emma über Lummerland in der toll aufgemachten Neuverfilmung von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ – definitiv auch für Erwachsene sehr sehenswert! 

Der Krafft’sche Hof in Nürnberg wird dieses Jahr besonders lang bespielt, nämlich durchgängig bis zum 20. August. In dem hübschen Innenhof in der Theresienstraße gibt es Arthaus-Filme aus aller Herren Länder sowie spannende Dokumentarfilme an 19 Festivalabenden zu sehen. 

So zum Beispiel den iranischen Spielfilm „Drei Gesichter“ von Jafar Panahi, der die Geschichte dreier Schauspielerinnen im Iran erzählt und in Cannes im Frühjahr den Preis für das beste Drehbuch erhalten hat. Und in der Desi geht es am Sonntag ebenfalls in den Nahen Osten: die Filmfabel „Capernaum – Stadt der Hoffnung“ von der libanesischen Filmemacherin Nadine Labaki hat bereits bei den Mittelmeerfilmtagen so viel Eindruck hinterlassen, dass sie unbedingt im SommerNachtFilmFestival zum Zug kommen musste. 

Karten zu den Veranstaltungen gibt es unter www.sommernachtfilmfestival.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Das SommerNachtFilmFestival wird unterstützt von DATEV und Schanzenbräu. 

Passend zum Thema

OSCAR-Preisträgerin Caroline Link ist Tribute-Gast beim 13. Fünf Seen Filmfestival 2019

Preisverleihung des 13. Fünf Seen Filmfestivals auf der MS Starnberg. Der Kartenverkauf für die Dampferfahrt startet am Dienstag, 9. Juli 2019. Tom Tykwer und Uli Hanisch zu Gast auf dem 13. Fünf Seen Festival. Eröffnungsfilm: "Zwischen uns die Mauer"

Ed Herzogs sechste Verfilmung eines Rita Falk-Bestsellers: "Leberkäsjunkie" - Ab 1. August 2019 im Kino. Bayern online verlost 2 x 2 Karten

Mehr aus der Rubrik

Der Autor ist am 28.12.2019, 20 Uhr, zu Gast im Hubertussaal in Nürnberg

Am Samstag, 1. Februar 2020 - 20 Uhr - kommt Deutschlands Chef-Komikerin wieder in die Arena Nürnberger Versicherung

Teilen: