05.04.2019

von B° RB

Entdeckertour auf den Spuren der Meistersinger

Wenn das Historische Straßenbahndepot St. Peter der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg am kommenden Wochenende, 6. und 7. April 2019 seine Tore öffnet, warten neben dem wiederaufgebauten Jugendstil-Beiwagen 1023 viele Ausstellungsstücke aus 138 Jahren Nahverkehr in Nürnberg sowie Rundfahrten mit Oldtimerbahnen und -bussen in der Schloßstraße 1 auf Besucher

Jugendstil-Beiwagen 1023

Die Entdeckertour im April begibt sich am Sonntag auf die Spuren der Nürnberger Meistersinger. Anlass für die Wahl dieses Themas ist der Wiederaufbau der St. Martha Kirche nach dem Brand im Juni 2014. Da die Kirche, ebenso wie die gegenüberliegende Kirche St. Klara, von den Meistersingern als Probenraum genutzt wurde, besuchen die Mitreisenden der Tour die beiden Kirchen und erfahren viele Details. 

Außerdem auf dem Programm: das Katharinenkloster, das den bürgerlichen Dichtern und Sängern aus dem 15. und 16. Jahrhundert als Singraum diente.

Los geht es am Sonntag, 7. April, um 13.30 Uhr am Historischen Straßenbahndepot St. Peter in der Schloßstraße 1. Die Tickets kosten 13,50 Euro – Erfrischungsgetränk inklusive. Eine vorherige Anmeldung unter der Tele- fonnummer 0911/283-4646 oder event.vag.de/rundfahrten wird empfohlen.

Rundfahrt mit der Burgringlinie 15

Wer lieber „Straßaboh wie frühers“ fährt, auf den warten die Züge der historischen Burgringlinie 15 mit Rundfahrten um die Nürnberger Altstadt. Die Fahrten starten ab 9.55 bis 16.55 Uhr stündlich am Historischen Straßen- bahndepot St. Peter sowie zwischen 10.30 und 16.30 Uhr, ebenfalls im Stundentakt, am Nürnberger Hauptbahnhof. Um mitfahren zu können, ist beim Schaffner ein Fahrschein für 9,50 Euro für Erwachsene oder für 6,00 Euro für Kinder zu lösen. Familienkarten kosten 20,00 Euro – inklusive freiem Eintritt in das Historische Straßenbahndepot.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Historische Straßenbahndepot St. Peter mit seinem nostalgischen Straßaboh-Café ist am Samstag, 6. und Sonntag, 7. April zwischen 10.00 und 17.30 Uhr für Rund- gänge und stimmungsvolle Pausen geöffnet. Letzter Einlass ist um 17.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 6,00 Euro für Erwachsene und 3,00 Euro für Kinder bis 14 Jahre. Die nächstgelegene VAG-Haltestelle ist Peterskirche. 

Sie ist verkehrsgünstig mit der Straßenbahnlinie 6 (Westfriedhof – Doku- Zentrum) und der Buslinie 36 (Plärrer–Doku-Zentrum) zu erreichen. Am bequemsten kommen Besucher mit der Oldtimerlinie 15 vom Hauptbahnhof aus zum Depot.

Passend zum Thema

Nürnberg: Ehrenamt und Freundschaft – ein Jugendstil-Beiwagen und seine Symbolkraft

VAG bestellt weitere sieben neue U-Bahnen für Nürnberg

"Raus aus dem Alltag – rein ins Kunsterlebnis". Mit Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express die Kunsthalle Schweinfurt erfahren – Ausstellung Gunter Sachs – Kamerakunst. Bahnfahrer erhalten Rabatt beim Eintrittspreis

Mehr aus der Rubrik

Zweiter Europäischer Tag der Restaurierung am Sonntag, 13. Oktober 2019 mit einem Sonderprogramm im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Ausstellungseröffnung am 18.09.2019: Vorhang auf für's große Spiel - Von der Blechspielzeugfabrik zum Gostner Hoftheater Nürnberg. Eine kleine Vor-Ort-Ausstellung des Spielzeugmuseums zum 40jährigen Bestehen des Gostner Hoftheaters

Dauerausstellung: Kunst und Kultur vom 16. bis 18. Jahrhundert im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Teilen: