17.01.2019

von B° RB

Stummfilm und Tanztheater

Veranstaltungen aus dem KunstKulturQuartier Nürnberg

Büchse der Pandora

PREMIERE am DO 17. JANUAR, 20 UHR / SETanztheater CALIMETROFERATU

Weitere Termine: Fr 18. + So 20. JAN // Fr. 01. + Sa 02. + So 03. FEB, 20 UHR 

Große Gesten und weit aufgerissene, dunkel geschminkte Augen: Die Ästhetik des deutschen Stummfilm-Expressionismus ist noch heute eindrucksvoll, nicht nur für Fans des Horror-Genres. SETanztheater lässt sich inspirieren und formuliert mit präziser Körperlichkeit die Geschichte des Dämons, der in Liebe zu einer schönen Menschenfrau entbrennt. Zusammen mit symbolträchtiger Licht und Schattengestaltung ein Garant für ein wohlig düsteres Tanztheater-Erlebnis – eine Symphonie des Grauens.  

23. stummFILMMUSIKtage

DO 24. JAN, 20 UHR: Hamlet

FR 25. JAN, 20 UHR: Die Büchse der Pandora 

SA 19. JAN, 19 UHR: Kafka geht ins Kino – Lesung mit Hanns Zischler

SO 27. JAN, 10.30 UHR: Matinée mit Klaus Schamberger  

SO 27. JAN, 15 UHR: Stummfilm-Kinderprogramm Filmhaus – Kino 1

SO 27. JAN, 18 UHR: Faust – Eine deutsche Volkssage Filmhaus – Kino 1   

Mit HAMLET (1921), DIE BÜCHSE DER PANDORA (1929) und FAUST präsentieren die Stummfilmmusiktage drei Glanzpunkte aus der großen Stummfilmzeit des Weimarer Kinos. 

Außerdem begeben sie sich mit Hanns Zischler auf eine ganz besondere Spurensuche. Der Schauspieler und Regisseur, Filmforscher und Kino-enthusiast beschäftigt sich seit fast 40 Jahren mit dem Kinogeher Franz Kafka und lässt ihn in seiner Filmlesung KAFKA GEHT INS KINO nun Bild für Bild aus dem dunklen Kinosaal des frühen Stummfilms ans Licht treten.   

DO 14. FEB, 20 UHR PREMIERE Curtis & Co. – dance affairs /& Do you contemporary dance?

Weitere Termine: Do 11. + Fr 12. + Sa 13. APR // Am Sa 16. FEB + SA 13. APR in englischer Sprache

Do you contemporary dance? – Was Sie schon immer über zeitgenössischen Tanz wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten. Für Tanzkenner und solche, die es werden wollen. Mit Humor und Esprit begibt sich Susanna Curtis auf eine Abenteuerreise durch den Tanzdschungel. 

Gespickt mit Anekdoten präsentiert sie sowohl die allgemeine als auch ihre persönliche Geschichte des zeitgenössischen Tanzes. Sie entdeckt augenzwinkernd den Tanz unter dem modischen Mantel des Konzeptionellen, des Konzeptuellen und des Authentischen. Und überrascht sich selber bei der Wahrnehmung der theaterreifen Magie des Alltags. Susanna Curtis‘ Vater pflegte, zu sagen: „You dancers take yourselves very seriously“. Vielleicht geht es auch anders? 

Passend zum Thema

Der bundesdeutsche Kinostart ist am 9. August. Ab dem 14. Februar 2019 gibt es den Film auch auf DVD, Blu-ray und als VoD. Mitmachen und DVD gewinnen!

Mehr aus der Rubrik

Bridging Arts Kammermusikfestival Nürnberg. EINE GUTE HALBE STUNDE - und mehr LEBEN STERBEN LEBEN

Gostner Hoftheater: Bunter, unterhaltsamer Querschnitt durch Nürnbergs Kulturleben

Sommerfest der roten Bühne Nürnberg am Samstag, 27.07.2019 ab 18 Uhr – Der Eintritt ist frei

Teilen: