12.03.2019

von B° RB

Straymonk

Konzert am 14.03., 20 Uhr, in der Theaterkneipe LOFT in Nürnberg

Straymonk

Zwei Altsaxofone, Bass, Schlagzeug - das scheint doch eher eine gewagte Besetzung, die Nat Su und Gabriel Dalvit für ihre Gruppe Straymonk wählten, als sie vor zehn Jahren ihre Hommage an Billy Strayhorn und Thelonious Monk vorlegten. 

Heute, nach zehn Jahren, gibt es die Formation immer noch, nach einer CD mit der Musik von Charles Mingus folgt nun eine mit Kompositionen von Nat Su. Zwei Altos, das erinnert zunächst an die Saxofon-Battles vergangener Zeiten - «Phil [Woods] & [Gene] Quill», «Tough Tenors» (Lockjaw Davis /Johnny Griffin) u. v. a.


Allein, Straymonk verfolgt das Gegenteil solcher sportiven Muskelspiele, orientiert sich eher an den coolen Dialogen von Lee Konitz und Warne Marsh, oder, in der Durchsichtigkeit des pianolosen Quartett-Sounds, an den Quartetten von Chet Baker. So entsteht eine neue, überraschende, aber auf Anhieb nachvollziehbare Musik, die weder traditionell noch avantgardistisch ist. Oder beides zugleich.

14.03., 20 Uhr, Theaterkneipe LOFT Nürnberg

Straymonk

Nat Su: Alto 


Gabriel Dalvit: Alto 


Dominique Girod: Kontrabass 


Jonas Ruther: Drums

Passend zum Thema

Rückkehr zu Park und Ring 2019. Erste und garantiert einzige Auftritte der "besten Band der Welt". Vom 7. bis 9. Juni 2019 nur in Nürnberg und am Nürburgring. Vorverkaufsstart bereits am 5. Juni 2018

Mehr aus der Rubrik

Lea Porcelain haben Alt-J auf ihrer Europatour supportet. Nun kommen sie nach Nürnberg in den Stereo Club

Michi Marchner: "Ausnahmsweise wie immer" - Musikkabarett im Gostner Hoftheater in Nürnberg

Cordula Wirkner: "MAGIE". Klassik im Hubertussaal Nürnberg

Teilen: