08.04.2019

von B° RB

DELHIWOOD

Eine Branche im Aufwind trifft sich bei der bisher größten DELHIWOOD. 527 Firmen aus 35 Ländern, darunter mehr als 100 Erstaussteller, belegen über 42.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche

NürnbergMesse

Erstmals über 30.000 Messebesucher. Programm-Highlights: Timber Forum mit Konferenzen und Workshops sowie Live-Demonstrationen des Handwerks. 

Die DELHIWOOD 2019 übertraf sich selbst in vierfacher Hinsicht: 527 Aussteller (2017: 497) aus 35 Ländern (30) präsentierten sich vom 13. bis 16. März im India Expo Mart & Centre in Greater Noida auf einer Ausstellungsfläche von über 42.000 m2 (28.000) den über 30.000 Besuchern (25.935).

Damit legte die DELHIWOOD in allen relevanten Kennzahlen zu und untermauerte eindrucksvoll ihre Position als führende Fachmesse Südasiens für Möbelherstellungstechnologien, Holzbearbeitungsmaschinen und -werkzeuge sowie Beschläge, Zubehör, Rohmaterialien und Produkte. Weitere Informationen unter www.delhi- wood.com.

DELHIWOOD, INDIAWOOD und MUMBAIWOOD sind das führende Veranstaltungstrio für die indische Holzbearbeitungsindustrie. Die zweijährig stattfindende DELHIWOOD bot an vier Messetagen umfassende Einblicke in aktuelle Entwicklungen rund um Möbelherstellung, Holzbearbeitungsmaschinen, Dienstleistungen für Innenarchitektur sowie verschiedene bauingenieurtechnische Dienstleistungen. Das diesjährige Fokusthema „Wandel in der Möbel- und Holzbearbeitungsindustrie“ setzte gezielte Impulse für fertigende Hersteller und Lieferanten von Maschinen und Ausrüstungsgütern.

Südasiens Treffpunkt der holzbearbeitenden Industrie

Die Besucher der DELHIWOOD waren Möbel- und Küchenhersteller, Architekten, Innenarchitekten, Holzhändler, Sägewerksbetreiber, Bauunternehmen und deren Subunternehmer, Ausrüstungsanbieter und Händler, und kamen aus allen Teilen Indiens, aus Nachbarländern wie Nepal, Bhutan, Sri Lanka, dem Nahen Osten und anderen Ländern. Auch zahlreiche internationale Verbände waren präsent: American Softwood und American Hardwood aus den USA, Canadian Wood aus Kanada, Swedish Wood aus Schweden sowie die Japan Wood Association waren erstmals auf der Messe vertreten. Diese Begegnungen zwischen Branchenexperten aus aller Welt boten eine hervorragende Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und ebneten Wege für länderübergreifende Kooperationen. Auch die elf Länderpavillons der DELHIWOOD boten hierzu Gelegenheit, darunter erstmals aus Schweden, Japan und Russland. Den deutschen Firmengemeinschaftsstand mit 25 Unternehmen organisierte die NürnbergMesse in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, AUMA und VDMA. Auch für die Durchführung des German Pavilion im Rahmen der INDIAWOOD 2020 erhielt die NürnbergMesse jüngst den Auftrag.

Umfangreiches Rahmenprogramm mit Forum und Live-Demos

Die DELHIWOOD 2019 wartete unter anderem mit einem internationalen Timber Forum als Impulsgeber und gemeinsame Plattform für die Wissensvermittlung und den Gedankenaustausch unter Möbelherstellern, Bauunternehmern, Architekten, Innenarchitekten und Bauingenieuren auf. Eine Veranstaltungsreihe des Forums stand unter dem Motto „Vielseitigkeit von Holz in Möbelherstellung, Bauhandwerk und Innendesign“. In einem gemeinsam mit dem Furniture and Fittings Skill Council (FFSC) eingerichteten „Skill Demonstration“-Bereich konnten außerdem kleine Möbelhersteller, Schreiner und Handwerker ihre handwerklichen Fähigkeiten demonstrieren. Delegierte des Ministeriums für Qualifizierung und Unternehmertum (Ministry of Skill Development and Entrepreneurship - MSDE) und das Kompetenzteam der National Skills Development Corporation (NSDC) waren ebenfalls bei der Messe vertreten.

Eine Branche im Aufwind

Peter Ottmann, CEO der NürnbergMesse Group, und Sonia Prashar, Managing Director der NürnbergMesse India, eröffneten die DELHIWOOD 2019 am 13. März gemeinsam mit führenden Vertretern der Branche. „Diese Veranstaltung ist die bisher größte Fachmesse für die holzbearbeitende Industrie in Indien und wird sich als wichtiges Zugpferd für die Branche erweisen. Das Umsatzvolumen der holzbearbeitenden Industrie Indiens wird auf mehr als 3.000 Crore Rupien (ca. 30 Mrd. US-Dollar) veranschlagt“, erklärte Sonia Prashar und erläuterte darüber hinaus, dass die Möbelindustrie Indiens laut einer Studie der Weltbank in den nächsten Jahren wohl ein jährliches Wachstum von 20 Prozent erreichen und bis 2019 32 Mrd. US-Dollar umsetzen wird, während der Markt für Luxusmöbel bis zum Jahr 2020 insgesamt 27,01 Mrd. US-Dollar erwirtschaften dürfte. Damit beläuft sich die jährliche Wachstumsrate im Prognosezeitraum 2015 bis 2020 auf 4,1 Prozent.

Termine vormerken!

Die DELHIWOOD 2021 findet vom 4. bis 8. März 2021 im India Expo Centre & Mart in Greater Noida statt.

Woodworking Events der NürnbergMesse

Die NürnbergMesse verfügt über eine ausgewiesene Kompetenz im Themenfeld Holzbe- und -verarbeitung. Mit Veranstaltungen wie der HOLZ-HANDWERK in Nürnberg und dem indischen Messetrio INDIAWOOD, DELHIWOOD und MUMBAIWOOD bringt sie insgesamt rund 2.000 Aussteller und etwa 200.000 Besucher aus aller Welt zusammen. Durchführungsaufträge für deutsche Länderpavillions in den vielversprechenden Wachstumsmärkten China und Vietnam flankieren das Portfolio.

Passend zum Thema

"kicker Convention": Neue B2B-Veranstaltung mit Fokus auf Wissenstransfer, Netzwerken und Praxistipps. Premiere: 7. November 2019 in Nürnberg

Die Freizeit Messe in Nürnberg ist eröffnet. 27. Februar bis 3. März

"Raus aus dem Alltag - rein ins Messeerlebnis". Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express zur Freizeit, Garten & Touristik nach Nürnberg. Ermäßigter Eintritt für Bahnkunden – Bahn ist Mobilitätspartner der Messe

Mehr aus der Rubrik

NürnbergMesse. BIOFACH 2020: Noch mehr Raum für Bio – noch mehr Vielfalt

NürnbergMesse gewinnt international renommierten ARC-Grand Award

Paris, Brüssel, Nürnberg, Amberg: Neue Botschafterin der Metropolregion zwischen internationalen Netzwerken und regionalen Wurzeln

Teilen: