23.10.2019

von B° RB

eSport: Szene-Hype oder Zukunft des Sportbusiness?

"kicker Convention": Neue B2B-Veranstaltung mit Fokus auf Wissenstransfer, Netzwerken und Praxistipps. Premiere: 7. November 2019 in Nürnberg

Freuen sich über die neue Kooperation: Bärbel Schnell (2.v.l.), Peter Ottmann (l.), Thorsten Lührig (2.v.r., Leitung Marketing und Vertrieb kicker/Olympia-Verlag) und Dr. Thomas Koch (r., Mitglied der Geschäftsleitung NürnbergMesse)

Olympia-Verlag und NürnbergMesse starten Kooperation

In der Fußball-Bundesliga war 1977 das Trikotsponsoring von Eintracht Braunschweig revolutionär, heute sind Sportmarketing und Sportsponsoring längst etablierte Erlösquellen des Profisports. Doch wohin entwickelt sich das Sportbusiness? Welche Rolle spielt hierbei eSport

Auf den neuesten Stand bringt ab November 2019 die „kicker Convention“, das neue B2B-Format von kicker/Olympia-Verlag und NürnbergMesse. Für Bärbel Schnell, Geschäftsführerin des Olympia-Verlags, ein wichtiger Schritt: „Der kicker ist eine starke Marke, die für hohe journalistische Relevanz, objektive Berichterstattung und Reichweitenstärke steht. Diese führende Marktposition in Print und Digital ergänzen wir nun strategisch um ein passgenaues Veranstaltungsformat.“ Peter Ottmann, CEO der NürnbergMesse, sieht interessante Parallelen: „Egal ob Cyber-Security, Bio-Lebensmittel oder nun eSport: Die NürnbergMesse hat schon häufig Trends früh antizipiert und diese in branchenrelevante Messen und Kongresse umgewandelt. Wir freuen uns deshalb über diese neue Partnerschaft und sind schon auf die Veranstaltungspremiere gespannt!“

Alleine das Volumen für Fußball-Sponsoring wird in Deutschland auf rund 3,5 Milliarden Euro beziffert. Gemäß Umsatz folgen Eishockey (122 Mio. Euro), Basketball (117 Mio. Euro), Handball (100 Mio. Euro) und eSports (50 Mio. Euro). Doch neben den blanken Zahlen wird deutlich: Heute geht es im Sportbusiness neben klassischer Markenpositionierung und Zielgruppenansprache vielmehr um Identifikation, Aktivierung, Innovation und das Wecken von Emotionen. Und: eSport spielt in diesem Zusammenhang eine immer größere Rolle und Deutschland gilt – nach den USA, China und Südkorea – als der viertgrößte Markt weltweit, mit starker Tendenz nach oben. Der Olympia-Verlag hat diese Entwicklung frühzeitig erkannt. kicker.de betreibt mit seinem eSport Channel seit 2014 eines der führenden redaktionellen Angebote im deutschsprachigen Raum und hat mit den kicker eSport-Cups einen beliebten Wettbewerb etabliert.

Fokus: Wissenstransfer, Netzwerken und Praxistipps

Inhaltlich verfolgt das exklusive Event am 7. November 2019 im NCC West primär das Ziel, Know-how auf- und auszubauen sowie praxisnahe Umsetzungsstrategien rund um das Sportbusiness und den schillernden Begriff „eSport“ darzustellen. Zielgruppe sind somit Entscheider aus Unternehmen, die Sportsponsoring als Marketingtool in Erwägung ziehen beziehungsweise bereits nutzen, sowie Vertreter der Rechte-/Lizenz-inhaber wie beispielweise Vereine, eSport-Teams, Einzelsportler, Verbände, Vermarktungsagenturen und weitere Dienstleister aus dem Sportumfeld. Als potentielle Partner und Sponsoren der „kicker Convention“ bieten sich vor allem Unternehmen aus der Sportrechtevermarktung, Marketing-Beratung, Marktforschung, Medien-häuser sowie Anbieter von technischen Dienstleistungen und Broadcasting an.

Über kicker

Für Begeisterung, für Jubel, für Tränen. Seit 1920 jagt der kicker dem Ball hinter her, engagiert, kompetent und nicht zuletzt mit Spaß an der Sache. Zweimal wöchentlich nimmt das Printmagazin seine Leser mit in die Stadien der Bundesliga, der Regional- und Amateurligen, aber auch zu internationalen Begegnungen, berichtet über Welt- und Europameisterschaften und liefert Hintergründiges zu Spielern, Vereinen und Verbänden. Gemeinsam mit seinen digitalen Angeboten erreicht kicker im Monat rund 10 Mio. Fußballbegeisterte und bildet damit Deutschlands reichweitenstärkste Medienmarke im Sportsegment.

Über die NürnbergMesse Group

Die NürnbergMesse Group ist eine der 15 größten Messegesellschaften der Welt. Sie setzt sich zusammen aus der NürnbergMesse GmbH sowie deren 14 Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Über 1.000 Mitarbeiter sind an zehn Standorten in Deutschland, Brasilien, China, Indien, Italien, Österreich und den USA für das Unternehmen tätig. Darüber hinaus verfügt die NürnbergMesse Group über ein Netzwerk von Auslandsvertretungen, die in über 100 Ländern aktiv sind. Das Portfolio umfasst rund 120 nationale und internationale Fachmessen und Kongresse. Jährlich beteiligen sich bis zu 35.000 Aussteller (Internationalität 44 %) und bis zu 1,5 Millionen Besucher (Internationalität der Fachbesucher bei 26 %) an den Eigen-, Partner- und Gastveranstaltungen.

Passend zum Thema

Anmeldestart zum 17. Maisel’s FunRun am 26. Mai 2019
 - Veranstalter erwartet neue Anmelderekorde für alle Distanzen. Der Run auf Maisel’s FunRun - Viertelmarathon so früh wie nie ausgebucht

Gemeinde Bad Alexandersbad: Das ALEXBAD kooperiert mit der HSG Fichtelgebirge

Bedeutender Imageträger der Metropolregion: Brose Bamberg

Mehr aus der Rubrik

NürnbergMesse. BIOFACH 2020: Noch mehr Raum für Bio – noch mehr Vielfalt

NürnbergMesse gewinnt international renommierten ARC-Grand Award

Paris, Brüssel, Nürnberg, Amberg: Neue Botschafterin der Metropolregion zwischen internationalen Netzwerken und regionalen Wurzeln

Teilen: