Nürnberg Erleben

„Drei im Weggla“ - das ist die lokale Bezeichnung für drei Nürnberger Bratwürste im Brötchen ..
„Drei im Weggla“ - das ist die lokale Bezeichnung für drei Nürnberger Bratwürste im Brötchen ..

Hier finden Sie viele Informationen über Events und Attraktionen die Ihren Aufenthalt in Nürnberg unvergesslich machen werden.

Ein Tag in Nürnberg - vom Handwerkerhof zur Kaiserburg

Gegenüber dem Nürnberger Hauptbahnhof am Königstor liegt der Handwerkerhof. Durch seine Pforten, über denen das Reichswappen prangt, gelangten die Reisenden aus dem Osten in die Stadt. Im Innenhof präsentiert sich eine bunte Mischung an Handwerkskünsten.

Zwei bis drei Tage in Nürnberg

Einen Tag Ihres Besuchs sollten Sie für den historischen Kern der Altstadt reservieren. An Tag zwei sollten Sie die westliche Altstadt erkunden mit einem Spaziergang vorbei an der Fleischbrücke. Sie ähnelt nicht nur zufällig der Ponte di Rialto, sondern wurde nach dem berühmten Vorbild in Venedig gestaltet. Daneben thront ein 55 Zentner schwerer Ochs. Tag drei verbringen Sie im Tiergarten.

Fünf Tage in Nürnberg

Sind Sie fünf Tage in Nürnberg, sollten Sie den Beginn von Tag vier für einen Besuch des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände reservieren. Anschließend ein Spaziergang durch St. Johannis. Tag fünf beginnt mit einem Besuch der östlichen Altstadt und endet mit einem Sommerspaziergang mit allen Sinnen: Pegnitz und Wöhrder Wiese.

Der Nürnberger Christkindlesmarkt

Wenn Anfang November die Gemüse- und Obststände vom Hauptmarkt wegziehen und Handwerker die vorerst schmucklosen, braunen Buden mit Geklopfe und Gehämmer aufbauen, kann sich der Nürnberger schon mal rechtzeitig innerlich wappnen vor dem großen Sturm. Am Freitag vor dem ersten Advent wird Nürnbergs vorweihnachtliches Spektakel namens Christkindlmarkt eröffnet.

Die Delphin Lagune im Nürnberger Tiergarten

Die Delphin Lagune im Nürnberger Tiergarten ist das einzige Delphinarium in Süddeutschland. Jährlich finden etwa 1000 Shows statt und begeistern Groß und Klein.

Der Nürnberger Handwerkerhof

Der Handwerkerhof wurde im Dürer-Jahr 1971 als Touristenattraktion auf dem Gelände eines ehemaligen militärischen Appell- und Kontrollplatzes erbaut. Er soll auch an den Ruf Nürnbergs als "Stadt der Handwerker" erinnern. Zwischen Königstor und Frauentor in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs gelegen, trifft man hier nicht nur Touristen sondern ...

Die Historischen Straßenbahnfahrten

Der Handwerkerhof wurde im Dürer-Jahr 1971 als Touristenattraktion auf dem Gelände eines ehemaligen militärischen Appell- und Kontrollplatzes erbaut. Er soll auch an den Ruf Nürnbergs als "Stadt der Handwerker" erinnern.

Nürnberg´s Kulturmeile

Nürnberg bietet Kulturfreunden ein zunehmend kompakter werdendes Angebot, das unter dem Begriff "Kulturmeile" schon häufig Erstaunen ausgelöst hat. Die Kulturmeile nimmt im Germanischen Nationalmuseum ihren Anfang, das sich nach Um- und Erweiterungsbauten zu den größten Museen der Welt zählen darf.

Das Planetarium in Nürnberg

In Nürnberg wurde 1961 das erste westdeutsche Nachkriegs-Planetarium errichtet. Es ist heute eines von 10 Großplanetarien in Deutschland. Das Planetarium versteht sich weniger als "Kuppelkino", sondern eher als "Sternentheater" - im Sinne einer Bildungs- und Kultureinrichtung. Mit einem breiten Spektrum von Sonderveranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen bereichert das Planetarium das kulturelle Leben in Nürnberg.

Die Nürnberger Sternwarte

Die Regiomontanus-Sternwarte dient der astronomischen Volksbildung und wird daher Volkssternwarte genannt. Den Besuchern wird der Sternenhimmel mit verschiedenen Modellen, Filmen, Computersimulationen und Diavorträgen nähergebracht.

Der Nürnberger Tiergarten

Der Nürnberg-Tourist kommt an einen Besuch des Nürnberger Tiergartens nicht vorbei. Das Erlebnis Nürnberger Tiergarten ist für jeden etwas, egal ob man aus einer Großstadt kommt oder aus ländlichen Gebieten. Hier hat man die einzigartige Möglichkeit auszuspannen und selbst Tiere aus fernsten Ländern zu beobachten.

Teilen: