Martinskirche in Nürnberg

Die Martinskirche steht in der Grolandstraße 71.

Seit 1917 stand hier eine Notkirche. Ende der 1920er Jahre wurde ein Pfarr- und Gemeindehaus errichtet und im Jahre 1934 wurde mit dem Neubau der Kirche begonnen. Es entstand ein einschiffiger Backsteinbau mit eingezogenem Westchor und Ostturm, der am 22.09.1935 eingeweiht wurde. Die Kirche wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und ab 1948 wieder aufgebaut. In den Jahren 1980/81 wurde sie renoviert und der Innenraum neu ausgestaltet. Das Altarbild stammt von Oskar Koller.

Kontakt:
Katholisches Pfarramt St. Martin
Grolandstr.7, 90408 Nürnberg
Tel.: 0911 35 15 22        
Fax: 0911 35 19 60

Teilen: