Spielzeugmuseum

Das Spielzeugmuseum in Nürnberg

Das Nürnberger Spielzeugmuseum
In Nürnbergs weltberühmtem Spielzeugmuseum schlägt das Herz der Spielzeugwelt.
Das Museum zeigt die ganze Vielfalt des Spielzeugs von der Antike bis zur Gegenwart.
Schwerpunkte liegen auf Holzspielzeug, exquisiten Puppenstuben und -küchen und einer "Welt aus Blech".
Im neu ausgebauten Dachgeschoss erzählen Legosteine, Barbiepuppen und  anderes aktuelles Spielzeug die Geschichte vom Spielen ab 1945 bis heute.
Hier entstand auch ein eigener Kinderbereich namens "Kids on top".

Zur Geschichte des Nürnberger Spielzeugmuseums:
Das Spielzeugmuseum geht auf die Sammlung des Ehepaares Lydia und Paul Bayer zurück, mit der das Museum 1971 in der Karlsstrasse auf vorerst drei Stockwerken eröffnet wurde.
Unter der Leitung von deren Tochter (Lydia Bayer junior bis zur Pensionierung 1994) erarbeitete sich das Spielzeugmuseum einen international sehr angesehenen Ruf. 
Bis 1989 folgte mit einem modernem Anbau die erste Erweiterung.
1998 kam durch einen Dachausbau erstmals auch das Kapitel Spielzeug nach 1945 hinzu, das die Entwicklung des Spielens bis in die Gegenwart fortschreibt.
Besonders wichtig für das Museum war zur gleichen Zeit die Eröffnung des abgeschlossenen, betreuten Kinderbereichs "Kids on top".
Hier können die keinen Besucher spielen, basteln, mit verschiedenen Baukästen experimentieren, kickern oder auch gemütlich in Kinderbüchern schmöckern.
Auf etwa 1.400 m² Ausstellungsfläche gibt das Museum einen hervorragenden Überblick über die Kulturgeschichte des Spielzeugs.
Holzspielzeug zeigt die "Welt aus Holz" im Erdgeschoss. Die "Welt der Puppen" im zweiten Stock präsentiert u.a. Puppenstuben und -küchen sowie Aufstellfiguren aus Zinn oder Papier.
Hier entstand im Jahre 2000 auch eine neue Museumseinheit zu optischem Spielzeug z.B. mit Guckkasten, Laterna Magica und Stereoskop.
Der dritte Stock erzählt mit einer "Welt aus Blech" wieder eine andere Seite der Spielzeuggeschichte: eine große Modelleisenbahnanlage, zahlreiche Fahrzeuge, Eisenbahnen, Dampfmaschinen, bewegliche Figuren und weiteres technisches Spielzeug erwarten die kleinen und großen Besucher dort.

Adresse:
Karlstraße 13-15
90403 Nürnberg
Tel.:0911/2 31 31 64 (Museum)
Fax: 0911/2 31 27 10


Informationen zu Öffnungszeiten & Preisen finden Sie hier.


Anfahrt:
U-Bahn U1: Lorenzkirche, Fußweg 10 Minuten
U-Bahn U2: Rathenauplatz, Bus 36: Hauptmarkt, Fußweg 3 Minuten
U-Bahn U1/U2: Plärrer, Bus 36: Hauptmarkt, Fußweg 3 Minuten

Autor:
www-Büro der Stadt Nürnberg 

Unser Spielzeugmuseum in Nürnberg finden Sie so!
Teilen: