Platz am Tiergärtnertor

In lauen Sommernächten entwickelt der Platz am Tiergärtnertor ein charmantes Eigenleben. Die Jugend der Welt trifft sich vor der Kulisse des mittelalterlichen Fachwerkensembles mit den beiden Schmuckstücken Dürer- und Pilatushaus. Der untere Teil des Tiergärtnertores stammt aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Mit der Zeit wurden die Fahrzeuge größer und das Tor wurde zu eng.
Im Jahre 1545 entstand deshalb im Zuge einer neuen Festungsanlage um die Burg ein zweites größeres Tor, welches sich direkt neben dem alten Zugangstor befindet.

Weitere Impressionen vom Platz am Tiergärtnertor

Teilen: